Schwarze Liste - Online Casino BetrugOnline Casino Betrug – immer wieder gern publiziert. Doch was ist dran an vielen Aussagen zu diesem Thema? Gibt es tatsächliche im World Wide Web Spielbanken, deren Geschäft darin  besteht, dem Spieler seine Gewinne vorzuenthalten? Seien Sie beruhigt: die meisten Online Casinos arbeiten seriös und erwirtschaften Ihre Gewinne aus den Verlusten der Spieler. Vergessen werden sollte nämlich nicht, dass ein Online Casino niemals das eigene Geld verspielt, sondern Gewinne aus den verlorenen Einsätzen anderer Spieler begleicht. Und da alle Casinospiele Glücksspiele mit Quoten sind, wird es immer Zocker geben, die einen Verlust machen.

Wir spielen seit vielen Jahren und auch in sehr vielen verschiedenen Echtgeld Casinos. Bei der Vielzahl der Online Casinos, die sich da so im Netz tummeln, ist sicher auch hier und da ein schwarzes Schaf dabei. Nur wenn man verliert, bedeutet das noch lange nicht, das es Betrug ist. Casino spielen ist immer Glückssache!

Hier bei uns finden Sie natürlich auch eine „Schwarze Liste“ von virtuellen Spielbanken, welchen womöglich nicht unbedingt ein Online Casino Betrug vorgeworfen werden kann. Aber die Casinos auf unserer Schwarzen Liste sind auffällig in den Auszahlungs- und Bonusbedingungen, ziehen diese in die Länge oder werfen dem Spieler oftmals verbotene Einsätze vor. Auch Casinos mit Fake-Spielautomaten finden Sie hier natürlich.

Sie kennen ein Casino onlne und denken dort läuft etwas schief? Melden Sie uns dieses Casino und wir werden einen näheren Blick darauf werfen und es gegebenenfalls unserer Schwarzen Liste hinzufügen!

Online Casino Betrug – was ist damit überhaupt gemeint?

Nun Betrug, ist ja erstmal mit einem Vorsatz verbunden. Der Vorsatz ist somit, der Kunde zahlt in ein Online Casino ein und verliert auf jeden Fall. Man hat also gar keine Möglichkeit zu gewinnen, egal was man macht!

Des Weiteren wird oft behauptet, das Casino betrügt weil es nicht auszahlt. Dabei wird in den meisten Fällen, immer auf das Casino Regelwerk (Geschäftsbedingungen) verwiesen. Nun, auch da kann man auch wieder geteilter Meinung sein. Wer hat Recht? Der Kunde der sich nicht an die Geschäftsbedingungen gehalten hat oder das Casino?

Hier haben wir schon mal die zwei Hauptstreitpunkte die bei einem Internet Casino Betrug meistens seine Rolle spielen. Aber es gibt noch viel mehr Punkte die als grenzwertig anzusehen sind.

Achtung! Nicht jedes Online Casino mit hohen Bonusbedingungen oder Auszahlungsgrenzen begeht einen Internet Casino Betrug. So liegt es am Ende bei vielen virtuellen Spielbanken natürlich am Spieler selbst, ob die Bonusbedingungen und/oder die Geschäftsbedingungen akzeptiert werden. Trotzdem führen wir hier auch Online Casinos auf, welche mit einem Bonus Werbung machen, der, nun ja – komplett sinnfrei ist.

Wie kann ich einen Online Casino Betrug melden?

Wenn Sie sich ganz sicher sind, dass etwas nicht mir rechten Dingen zugegangen ist und nicht einfach gegen die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Casinos verstossen haben, können Sie Ihre Betrug Erfahrung am Ende dieses Artikels in die Kommentare schreiben. Bitte halten Sie sich an Fakten in Ihrer Beschreibung. Idealerweise sollten Sie auch die Antwort des Casino Kundendienstes gleich mit anführen. Wenn sich die Anschuldigungen erhärten und das Casino nicht nachvollziehbar erklären kann warum der Vorfall passiert ist, nehmen wir das Online Casino in unsere Schwarze Liste der nicht zu empfehlenden Internet Spielhallen auf.

In schwerwiegenden Fällen empfehlen wir eine Meldung an die Institution, die dem jeweiligen Casino eine Lizenz gegeben hat. Einen Link zu der Lizenzbehörde (Malta. Gibraltar, Curacao, etc.) und deren Kontaktdaten finden Sie in der Fusszeile eines jeden seriösen Casinos online.

Unsere Schwarze Liste – Echtgeld Casinos, welche mit Vorsicht zu genießen sind!

Online Casino Name Verdacht Casino Lizenz* Software** Empfehlung
MrRingo Casino Mr Ringo Casino Malta Lizenz suspendiert Casino Betrug
netent spielautomaten
Merkur-edict-Gaming
Nicht spielen!
Flipper Flip Casino Flipper Flip Auf Everymatrix Sub-Lizenz. Schlechtes Kundenservice, schleppende Auszahlungen Malta-Gaming-Authority
Pragmatic Play Spielautomaten
Playson Casinospiele
Vorsicht geboten!
77 Jackpot Casino  77Jackpot Casino Wahrscheinlich gefälschte Spielautomaten von Novomatic und Merkur online / womöglich keine Lizenz Casino Betrug netent spielautomaten Vorsicht geboten!
Ares Casino  Ares Casino Wahrscheinlich gefälschte Spielautomaten Novomatic und Merkur online / womöglich keine Lizenz Casino Betrug Casino Betrug  Vorsicht geboten!
Casino MGA CasinoMGA Wahrscheinlich gefälschte Spielautomaten Novomatic und Merkur online / womöglich keine Lizenz Angeblich: Master Lizens No. 547894MTA – MGA unter der Aufsicht von Curacao Casino Betrug  Vorsicht geboten!
burnbet casino Burnbet Casino Wahrscheinlich gefälschte Spielautomaten Spielautomaten / womöglich keine Lizenz Casino Betrug Casino Betrug Vorsicht geboten!
golden palace casino Golden Palace Casino Auszahlungen sind auf max. 3000€ pro Monat beschränkt. Malta-Gaming-Authority
Microgaming-Software
netent spielautomaten
Kleine Einsätze bevorzugen!
BlueLions Casino BlueLions Casino Die AGBs des Casinos sprechen für sich, bzw. nicht für das Casino… Curacao-eGaming
Merkur-edict-Gaming
Bally Wulff Casino Spiele
Vorsicht geboten!
play7777 casino Play7777 Casino Schwester-Casino des Blue Lions / AGB Curacao-eGaming NETENT Spielautomaten Vorsicht geboten!
Boombet Casino Boombet Casino Womöglich keine Lizenz / Auszahlungen / Bonus Casino Betrug Betsoft Nicht spielen!
CrazyWinners Casino CrazyWinners Womöglich keine Lizenz / Auszahlungen / Bonus Casino Betrug Rival Nicht spielen!
Play2Win Casino Play2Win Casino Womöglich keine Lizenz, sperrt zu und wieder auf und zu und…. Casino Betrug Betsoft Casino Spiele Nicht spielen!
Roy Richie Casino Roy Richie Casino Womöglich keine Lizenz Casino Betrug
Microgaming Geld Spiele
NetEnt Spielautomaten
Nicht spielen!
white casino White Casino Womöglich keine Lizenz Casino Betrug NetEnt Spielautomaten Nicht spielen!
Malta Casino Malta Casino Womöglich keine Lizenz Casino Betrug NetEnt Spielautomaten Nicht spielen!
1xBit Casino 1xBit Casino Womöglich keine Lizenz, keine Adresse Casino Betrug Betsoft Slot Spiele Nicht spielen!
Futuriti Casino Futuriti Casino Jahrelang Fake Novoline Spielautomaten verwendet, wechselt dauern Domain, russische Eigentümer Curacao-eGaming NetEnt Spielautomaten Nicht spielen!
casino moons Casino Moons Womöglich keine Lizenz, keine Adresse Casino Betrug Betsoft Slot Spiele Vorsicht geboten!
Online Casinos müssen die jeweilige Casino Lizenz im Footer der eigenen Homepage mit Logo zur Webseite des Lizenzgebers verlinken. Sollte dies nicht der Fall sein, geben wir die Casino Lizenz als unbekannt an.

** Beim Verdacht auf gefälschte Spielautomaten geben wir aus ersichtlichen Gründen keine Software an.

Wir konzentrieren uns in unserer Liste auf deutschsprachige Online Casinos. Wir werfen diesen Casinos keinen Online Casino Betrug vor, sondern weisen lediglich darauf hin, dass die Spieler in diesen Casinos besonders achtsam sein sollten!

Die größten Casino Betrugsfälle online und offline

1. Pokerabzocke im Online Casino: Einer der größten jemals aufgedeckten Casino Betrugsfälle geht auf das Jahr 2007 zurück, als sich UltimateBet und PokerStars auf dem Markt etablierten. Mitglieder von Absolute Poker erhoben im selben Jahr Anschuldigungen wegen Betrugs, die auf den Ergebnissen des Accounts Potripper beruhten, der behauptete, dass dieser imstande war, die Hole Cards sämtlicher Spieler einzusehen. Aufgrund der Brisanz wurde durch die kanadische Lizenzbehörde Kahnawake Gaming Commission eine Untersuchung eingeleitet, mit dem Ergebnis, dass User 363 – Potripper aus Costa Rica, Zugriff auf die Hole Cards im Turnier hatte. Der Online Poker Superuser Skandal nahm damit seinen Lauf.

2. Superuser Online Casino Betrug: Im Januar 2008 bestätigte UltimateBet die Existenz von verdächtigen Konten, die abnorme Gewinnstatistiken aufwiesen. Gut zwei Dutzend Konten wurden identifiziert, die über einen Account NioNio vorrangig um hohe Summen spielten und die anderen Konten wohl zum Spionieren verwendeten. Die Betrüger verließen sich auf einen Superuser Account namens Auditmonster2, der die Tische beobachtete und die Hole Cards aller Spieler sehen konnte. Mit dem Insiderwissen konnten diese Spieler bluffen, Bluffs callen, passen usw. In einigen Fällen wurde selbst absichtlich verloren, um die Aufmerksamkeit abzulenken. Eine Untersuchung der Regulierungsbehörde ergab, dass der Betrug seit 2004 andauerte und die Spieler Millionen von Dollar gekostet hatte. Bis heute hält sich das Gerücht, dass der damalige Berater und Pokerspieler Russ Hamilton in den Skandal verwickelt war, Beweise gibt es jedoch keine dafür.

3. Der Slot Insider Casino Betrug: Software-Ingenieur Ron Harris arbeitete für die Nevada Gaming Control Board Glücksspielaufsicht und schrieb nebenbei einen Anti-Betrugs-Softwarecode für Spielautomaten. Das System war so raffiniert, dass durch Münzen, die in einer bestimmten Reihenfolge in die Maschine eingeworfen werden, der Jackpot geknackt wird. Durch Komplizen war er in der Lage, die Aufmerksamkeit von sich selbst abzuwenden und gleichzeitig eine Menge Geld zu erbeuten. Die Betrugsmasche wurde jedoch aufgedeckt, als einer seiner Partner bei einem Keno-Spiel in Atlantic City beim Betrügen erwischt wurde und dieser Harris gegen Strafmilderung ans Messer lieferte.

4. Live Casino Betrug Second Dealing: Im Jahr 2017 zeichnete ein Spieler sein Duell gegen den Dealer auf. Der Live Dealer verwendete wahrscheinlich einen Trick und kannte mutmaßlich den Wert der obersten beiden Karten im Deck. Der Spieler hatte eine 11 auf der Hand. Nachdem er einen Hit platzierte, gab ihm der Dealer die zweite Karte aus dem Deck, eine Sechs. Der Dealer nahm dann die ursprünglich oberste Karte, die der Spieler bekommen hätte, und fügte sie zu seiner Zehn hinzu, wodurch er eine 18 zu der 17 des Spielers erhielt und gewann. In dem Youtube Video wird der Dealer eindeutig dabei gefilmt, wie er die zweite Karte aus dem Schuh austeilt, während Michael Morgenstern im Live Dealer Online Casino von BetOnline Blackjack spielt. Es ist allerdings nicht erwiesen, ob es tatsächlich absichtlich geschah, und wenn ja, wer die Schuld trägt. Ein wenig Skepsis besteht dennoch, da genannter Spieler Morgenstern einen Monat nach dem Vorfall eine Blackjack Vergleichsseite live schaltet und gleichzeitig mit dem skandalösen Videomaterial Werbung betrieb.

5. Online Slots gehackt: Im Jahr 2001 wurden die Server des kanadischen Slot-Entwicklers Cryptologic durch einen Cyberangriff manipuliert und die Programmiercodes von Online-Spielautomaten sowie auch von einigen Würfelspielen fielen Hackern zum Opfer. Der Gesamtschaden belief sich auf rund 2 Mio. $, weil schätzungsweise 140 Kunden über einen mehrstündigen Zeitraum wie am Fließband gewinne konnten. Später teilte das Unternehmen später mit, dass der Hack nur durch einen Insider durchgeführt werden konnte. Aufgeklärt ist der Fall bis heute nicht, die derzeit aktiven Spieler konnten ihren Gewinn behalten, da diesen keine Beteiligung nachzuweisen war. Am Ende hat eine Versicherung den Großteil des Schadens übernommen.

6. Spielautomaten Betrüger Tommy Glenn Carmichael: Dieser Übeltäter musste den größten Teil seines Lebens im Gefängnis verbringen, denn er war dafür bekannt, im Casino zu betrügen und wurde im Jahr 1980 auf frischer Tat ertappt. Er benutzte einen Metallstab, den er in den Münzschlitz einführte, um am Ende eine große Auszahlung zu erhalten. Wieder draußen musste er jedoch feststellen, dass es schwieriger geworden war, seinen Trick in den neuen, technologiegesteuerten Spielautomaten anzuwenden. Er suchte daher kleine Spielhallen auf, wo noch ältere Slots standen, bis er 1987 wieder erwischt wurde und in den Knast wanderte. Kaum Entlassen kaufte er sich als Testobjekt einen neuen Spielautomaten und er entwickelte eine neue Erfindung namens „Monkey Paw“ – die Affenpfote, um seine Auszahlungen zu erhöhen.

7. Software-Fehler ausgenutzt: Die Freunde John Kane und Andre Nestor entdeckten spielerisch einen Programmierfehler beim Video Poker Game King Line, der eine ganze Reihe Automaten betraf. Entsprechend spielten sie in den USA, wo immer es möglich war, denn die Versuchung war zu groß. Hierbei war es möglich, eine Hand mit einem weiteren Einsatz erneut zu spielen. Die Strategie bestand darin, bei jeder Hand den Mindesteinsatz zu setzen und zu warten, bis der Jackpot zuschlägt. Daraufhin wurde der Maximalbetrag gesetzt, der in der Regel auf 10 $ limitiert war und eine Auszahlung von 10.000 $ oder sogar mehr einbringen konnte. Als die vermeintlichen Betrüger erwischt wurden, klickten zunächst die Handschellen, nach einem Treffen mit der Bundesanwaltschaft waren sie jedoch wieder frei. Am Ende argumentierten die Anwälte, dass einfach nur das Spiel gespielt wurde und keine Manipulation stattfand, womit auch der Gewinn rechtmäßig ist.

8. Die MIT-Crew: Selten geben Filme über große Skandale die Wahrheit genau wieder, aber der Film ’21’ mit Kevin Spacey in der Hauptrolle lag nicht allzu weit daneben. Es gab tatsächlich ein Team von hochintelligenten MIT-Studenten, die das Kartenzählen auf die nächste Stufe brachten. Das Überraschende daran war, wie lange es andauerte, nämlich fast 20 Jahre, in denen sie Geld von ahnungslosen Casinos abschöpfen konnten. Die angewandten Strategien gingen über normale Kartenzähltaktiken hinaus, da fortschrittliche wissenschaftliche statistische Modelle verwendet wurden, um einen noch größeren Vorteil zu erzielen. Rädelsführer Bill Kaplan trainierte über die Jahre rund 100 Blackjack-Spieler und verdiente fast 10 Mio. $. Das Interessante: Kartenzählen ist nicht illegal, wenn auch verpönt und oft mit Hausverbot belegt, konnten die Spieler ihre Gewinne behalten.

9. Der Casino Trickbetrüger: Als Obdachloser in Las Vegas gestrandet, schaffte es Richard Marcus, sich über einen Live Dealer Job im Casino Tricks anzueignen, die ihm später Millionen einbringen sollten. Seine profitabelste Art zu betrügen war eine Methode, die als „Post Posting“ oder „Late Betting“ bekannt ist. Er setzte einen niedrigen Betrag und passte den Moment ab, wenn er tatsächlich gewonnen hat, um in Sekundenschnelle heimlich seine Chips mit niedrigem Wert gegen solche mit höherem Wert auszutauschen. Damit verdiente er gut 5 Mio. $ und wurde nie dafür belangt. Heute arbeitet Marcus als Berater für Casinoschutz und entlarvt seinesgleichen beim Manipulieren von Casino Spielen.

Ein paar spezifische Anfragen, die wir von unseren Lesern in den letzten Jahren erhalten haben, hier in in einer weiteren Übersichts-Tabelle

Ihre Anfrage Zusammenfassung
Trustly Casino Betrugstest Trustly ist ein Anbieter für schnelle und sichere Ein-und Auszahlungen unter anderem in Echtgeld Casinos mit vornehmlich europäischer Lizenz. Trustly hat eine europäische Dienstleister Lizenz (Payment Service Directive, 2007/64/EC). Casinos, die Trustly als Zahlungsmethode anbieten können generell als seriös angesehen werden. Weitere Infos in der Übersicht und Test der besten Trustly Casinos.
Dunder Casino Betrug Das Dunder Casino ist bereits einige Jahre in Deutschland aktiv und die Dunder Ltd hat eine direkte Lizenz der Regulierungsbehörde in Malta (also ist kein sogenanntes “White Label” Casino. Die Internet Spielothek ist als seriös einzustufen, mehr Info in unserem Dunder Casino Test.
Hopa Casino Betrug Das Hopa Casino ist ein sogennantes “White Label” Casino und läuft unter der Lizenz von Aspire Global Ltd. Der Betreiber (Inhaber der Marke Hopa) ist eine ASG Technologies Ltd (British Virgin Islands), die die Plattform von Aspire Global verwendet. Das ist kein Alarmzeichen für Betrug, allerdings müssen Sie beim Inanspruchnehmen eines Bonus ohne Einzahlung aufpassen, dass Sie nicht bereits ein Konto bei einem anderen Casino der Aspire Global Group haben. Denn in manchen AGBs der Gruppe findet sich ein Passus, der Gewinne aus Bonus zur Streichung ermöglicht, wenn man bereits einen Bonus in einem anderen Casino angenommen hat.
Viks Casino Betrug Das Viks Casino ist derzeit für Spieler aus Deutschland, Österreichj (und der Schweiz) geschlossen,vielleicht weil auf den neuen Glücksspielstaatsvertrag (GlüStv) gewartet wird?  Hier jedenfalls unser Viks Casino Test, falls Sie in der Vergangenheit schwelgen wollen (das Viks hatte mal Novoline Slots!)
Stargames Casino Betrug Das Stargames ist eine schwierige Sache. Mal auf, mal wieder zu. Vor allem, weil es sehr nahe am Hersteller Novomatic ist, reagieren die Eigentümer auf Schwankungen der Glücksspielsgesetzgebung. Derzeit hören wir, dass Stargames demnächst wieder in Schland aufsperren wird, bis dahin können wir Sie in unserem Stargames Casino Test auf die besten Alternativen hinweisen!
N1 Casino Betrug Das N1 Casino hat eine direkte Malta Lizenz und ist sozusagen das Vorzeigeobjekt der N1 Gruppe, die eine ganze Latte von Casinos online betreibt. Also durchaus seriös und wir können Ihnen sagen, dass das N1 Casino bei unseren Lesern sehr beliebt ist, auch wegen der grossen Auswahl von Casino-Spielen und Zahlungsmethoden. Wir haben auch einen exklusiven N1 Casino Bonus, also würde uns wundern, wenn dort was nicht mit rechten Dingen abgeht.
Online Casino Deutschland Betrug Die Hütte ist ein Kapitel für sich. Das Casino hatte eine Casino-Lizenz aus Schleswig-Holstein und unter dieser in ganz Deutschland geworben und angeboten. Wir wollen nicht ins Detail gehen aber wenn der neue GlüStv kommt, dann müssen die den Namen ändern, weil Sie dürfen nicht mehr “Online Casino” sagen!
Luxury Casino Betrug Wenn Sie unsere Casino Tests und Arikel verfolgen, wissen Sie bereits einiges. Der Blick in die Fussleiste der Casino-Webseite bringt eine Kahnawhake-Lizenz (US-Amerikanisches Indianerreservat) zu Tage, die nicht unbedingt zu den Besten gehört. Das Luxury Casino gehört zur Casino Rewards Gruppe, die eine lange Liste von ausschliesslich Microgaming Casino, u.a. das Cosmo Casino (für Deutschland), Grand Mondial, Captain Cooks und Zodiac Casino betreibt. Die Casinos sind seit Ewigkeiten am Markt, und vor allem von Spielern, die gerne eine Desktop Software herunterladen, beliebt. Vielleicht ist ihnen schon mal ein seltsamer Zeitungsartikel, der von enormen Jackpotgewinnen spricht aufgefallen und Sie sind am Ende bei einem der Casinos der Gruppe gelandet.
Online Casino Betrug im Allgemeinen Wir empfehlen immer vor der Anmeldung aber spätestens vor der Einzahlung bei einem Echtgeld Casino die AGBs des Casinos durchzulesen. Genau so, wie Sie das vor jedem online Kauf tun sollten. Im Zweifelsfall unseren Online Casino Test lesen und etwaige Fragen unter dem Artikel posten!
Fragen und Antworten zum Online Casino Betrug und der Schwarzen Liste

1. Das Online Casino zahlt nicht aus – ist das Betrug?

Seriöse Online Casinos betrügen nicht, oftmals übersehen Kunden jedoch einen Teil der Umsatzbedingungen, was dann zu einer Auszahlungsverweigerung führen kann. Dabei handelt es sich jedoch nicht um Betrug, zugelassene Online Casinos werden Ihnen immer Ihren Gewinn auszahlen, wenn Sie die AGB und Bonusbedingungen erfüllen.

2. Warum bekomm ich meinen Bonusgewinn nicht ausgezahlt?

Nicht alle Online Casinos weisen außerhalb der Umsatzbedingungen daraufhin und sperren Spiele, für Bonusgeld Einsätze. Sind einzelne Slots oder Tischspiele dann ausgeschlossen oder bestimmte Strategien, untersagt und Sie setzen dennoch Ihr gratis Guthaben ein, dann verstoßen Sie gegen die Richtlinien und verlieren meist den Anspruch auf Ihren Bonusgewinn. Bei der Martingale Strategie (Verdoppelungsstrategie) verdoppeln Sie so lange Einsatz bis Sie gewinnen. Deshalb gleich von Online Casino Betrug zu reden nicht korrekt, dennoch erschwert es das Bonusabspielen, wenn Sie auf eine risikoreduzierte Strategie setzen.

3. Ab wann ist die Auszahlungsdauer im Online Casino Betrug?

Grundsätzlich sollten Sie sämtliche Schritte zur Verifizierung direkt im Rahmen der Anmeldung vornehmen und Sie umgehen damit zeitaufreibende Auszahlungsphasen. Dennoch gibt es augenscheinlich betrügerische Handlungen, wenn die Gewinnabhebung durch fortlaufende Anforderungen von Dokumenten immer wieder hinausgezögert wird. Es handelt sich nicht um Betrug, ist für Sie als Kunden aber äußerst lästig. Wir empfehlen Ihnen daher seriöse Online Casinos aus unseren Listen zu wählen, diese zahlen garantiert wie auch im Testbericht beschrieben angewiesene Gewinne aus.

4. Ist die Auszahlungsgrenze ein Online Casino Betrug?

Ein weiteres Beispiel für Online Casino Betrug ist das Auszahlungslimit. Aber auch hier ist das Wort Betrug grenzwertig einzusetzen. Schlussendlich informiert der Anbieter in den Zahlungsbedingungen genau über die Transaktionsrichtlinien. Es gibt Casinos, die Ihnen ein wöchentliches sowie auch monatliches Limit an Auszahlungen vorgeben. In einigen Fällen können Sie gegen eine Gebühr jedoch meist weitere Transaktionen tätigen. Das ist selbstverständlich kein Betrug, sofern Ihnen vorab alle Informationen zur Verfügung stehen. Unsere Testberichte gehen deshalb explizit auf die Auszahlung, Dauer und Limits ein. Für Jackpot-Gewinne gibt es Sonderregelungen und die Gewinnausschüttung wird meist mit dem Service individuell besprochen.

5. Können Bonus Angebote ein Casino Betrug sein?

Der Casino Bonus kann auf jeden Fall ein Betrug sein. Es gibt Bonusbedingungen, die völlig unrealistisch abzuspielen sind, Sie zahlen zum Beispiel 100 € ein und bekommen 400 % Bonus. Der Casino Anbieter setzt die Umsatzbedingungen bei einem 70-fachen Umsatz von Bonus und Einzahlung an. Somit müssten Sie 35.000 € umsetzen, um überhaupt an eine Auszahlung zu kommen. Im schlimmsten Fall handelt es sich noch um einen sogenannten Sticky Bonus, also einen, der nicht mal auszahlbar ist. Ungeachtet dessen werden Sie höchstwahrscheinlich nicht mehr als einen Monat Zeit bekommen, um den Anforderungen Folge zu leisten. Mit einem Bonus ohne Einzahlung ist es realistischer, etwas aus dem Bonus herauszuholen.

6. Gibt es Fake Spielautomaten als Online Casino Betrug?

Besonders die Spielautomaten der Firma Novomatic / Novoline (Book of Ra) werden gerne von unseriösen Online Casinos gefälscht beziehungsweise kopiert. Hier spielt es dann keine Rolle, ob das Casio behauptet, „die Slots zahlen aber Geld aus“. Am Ende sind diese Automaten nicht lizenziert und der RNG-Zufallsgenerator wird von keiner anerkannten Prüfstelle kontrolliert. Würden Sie jemandem trauen, der zu Ihnen sagt „Ich klaue zwar von meinem Nachbarn, aber von Ihnen werde ich bestimmt nichts klauen!“

7. Gibt es einen Betrug mit Casino Lizenzen?

Ein Online Casino Betrug vonseiten der Betreiber ist bei regulierten und lizenzierten Angeboten auszuschließen. Das Logo einer anerkannten Glücksspielbehörde können Sie hier durchaus als Qualitätssiegel werten. Um die Legitimität der Konzession zu prüfen, können Sie in unsere Berichte schauen und zusätzlich beim Lizenzgeber selbst nachsehen. Die Aufsichtsbehörden stellen Ihnen zu allen Lizenznehmern Informationen zur Verfügung. Verwendet ein Anbieter das MGA Logo auf der Webseite und verweist auf eine Lizenznummer, die es bei der Malta Gaming Authority oder einer anderen Institution wie aus Gibraltar, Curacao oder in Deutschland gar nicht gibt, besteht Betrugsverdacht.

8. Wann kann mir das Konto geschlossen und Gewinne aberkannt werden?

Der häufigste Grund ist eine Mehrfachanmeldung. Bitte eröffnen Sie immer nur ein Konto pro Person, IP-Adresse und Haushalt. Die Casinos kommen nicht immer gleich drauf, aber wenn, dann werden alle Ihre Konten geschlossen und die Gewinne verfallen. Ihre Einzahlung bekommen Sie jedoch zurück. Es kann auch bei abweichenden Angaben zwischen Ihrer Registrierung und der zu verifizierenden Auszahlungsmethode zu einer Kontosperrung kommen. Das EU-Geldwäschegesetz sieht vor, dass ausschließlich der Kontoinhaber eine Auszahlung vornehmen darf.

9. Wo kann ich einen Online Casino Betrug melden?

In schwerwiegenden Fällen empfehlen wir eine Meldung an die Institution, die dem jeweiligen Casino eine Lizenz gegeben hat. Einen Link zu der Lizenzbehörde (Malta. Gibraltar, Curaçao etc.) und deren Kontaktdaten finden Sie in der Fußzeile eines jeden seriösen Casinos online. In Online-Casinos, die keine Lizenz vorweisen können, sollten Sie auf keinen Fall spielen!

Checkliste Online Casino Betrug – worauf zu achten ist!

Fassen wir alle Punkte also einmal zusammen, worauf Sie als Spieler achten sollten, wenn Sie sich in einem Online Casino anmelden.

  • Verfügt das Online Casino über eine gültige Lizenz? Dies finden Sie einfach heraus, indem Sie auf der Homepage des Online Casinos auf das Logo des Lizenzgebers klicken (MGA, Remote Gambling Gibraltar, Gambling Control Commissioners Isle of Man, etc.). Sollte hinter dem Link keine gültige Lizenz stehen oder keine Casino Lizenz auf der Homepage angegeben sein – Finger weg!
  • Sind die Bonusangebote reeller Natur? Einen Bonus von beispielsweise 4000€, welcher 100-mal umzusetzen ist zeugt von einem Online Casino Betrug.
  • Gibt es Fake-Spielautomaten in dem Online Casino? Dies ist nicht leicht herauszufinden, da keine Casino Werbung mit „Spielen Sie den „Fake-Book-of-Ra-Spielautomaten“ bei uns. Hierfür haben Sie aber uns!
  • Achten Sie auf die Auszahlungs- und Einsatzbedingungen. Insbesondere sollte es beim Spiel mit Ihrem eigenen Geld (kein Bonus!) keine unnötigen Beschränkungen beim Einsatz geben (ausgeschlossene Casinospiele!).
  • Lesen Sie sich die AGB des Online Casinos gründlich durch. Vermeiden Sie Casinos in denen Sätze wie „Das Casino hat das Recht ohne Angabe von Gründen Auszahlungen zu verweigern“ oder auch „Das Casino behält sich das Recht vor (Bonus-)Bedingungen jederzeit ohne Angabe von Gründen zu ändern“ in den Geschäftsbedingungen stehen.

Fakt ist es das der Online Casino Betrug immer differenziert betrachtet sollte. Wer nach einem Geldverlust in einem bestimmten Casino im Internet beispielsweise nach einem Swiss Casino Betrug oder einem Noble Casino Betrug sucht, der wird immer fündig werden. Aber oftmals handelt es sich lediglich um frustrierte Spieler, denen „das Glück nicht hold war“ und die sich nicht damit abfinden können, dass sie nicht zu den Gewinnern gehören. Ebenso ist es einfach eine Tatsache: wer gegen eine der Bonusbedingungen oder einer Auszahlungsbedingung in einem Online Casino verstösst, wird am Ende mit leeren Händen dastehen!

Ob man den jeweiligen Bonus für sich in Anspruch nimmt, obliegt letztlich jedem selbst. Besonders beim Spielen mit Geld, sollte es daher zur absoluten Pflicht für jeden Spieler gehören, sich immer noch mal selbst zu informieren, bevor man spielt.