Novomatic – Stakelogic bekommt Niederländer als Chef

StakelogicNeben dem Unternehmen Greentube, welches vor allem dafür verantwortlich ist, bekannte Novoline Spielautomaten aus den Glücksspieltempeln in die Online Casinos zu bringen, besitzt Novomatic mit Stakelogic noch eine weitere Tochterfirma. Dabei stellt diese so etwas wie die Edelschmiede dar, während Greentube vor allem auf Masse und recht einfache Slots ausgelegt ist. Denn erstgenannte Tochterfirma konzentriert sich hauptsächlich auf die Entwicklung hochwertige Spielautomaten mit 3D-Animationen und ausgefallen Bonusfeatures, ohne die in den Internetcasinos heute kaum noch ein Kunde hinter dem Ofen hervor zu locken ist. Und dieser Ableger innerhalb des weltweit agierenden Konzerns erhält nun mit Stephan van den Oetelaar einen überraschenden, aber immerhin waschechten Niederländer als neuen Chef.

Wer ist eigentlich Stephan van den Oetelaar, der nun die Geschicke von Stakelogic führen wird?

Wie die Edelschmiede aus dem Hause Novomatic in einer Presseerklärung mitteilte, wird in Zukunft Stephan van den Oetelaar als neuer Chef die Geschicke von Stakelogic führen. Allerdings fallen hierbei die Informationen über den niederländischen Boss äußerst spärlich aus und welche Qualifikationen dieser überhaupt für diese Position beim Entwickler von Spielautomaten mitbringt. Einzig die Information, dass Stephan van den Oetelaar 25 Jahre Erfahrung aus der IT-Branche in das Tochterunternehmen von Novomatic einbringen wird, geht aus der Pressemitteilung hervor. Dabei kann der neue CEO von Stakelogic weit aus mehr in seiner persönlichen Vita vorweisen als eine Verbindung zum IT-Bereich. Denn zu aller erst ist er ein waschechter Niederländer, was schon einmal einen Vorteil mit sich bringt, da der Hauptsitz des Herstellers der etwas „moderneren“ Novoline Spielautomaten in Eindhoven liegt. Ein weiterer Punkt, der für Stephan van den Oetelaar spricht, ist seine ungeheure Flexibilität durch verschiedenen Branche hinweg und sein feines Gespür für das Geschäft.

Stephan van den Oetelaar: Von der Kinderbetreuung über Investment zu den Online Casinos

Der neue Chef von Stakelogic bringt nämlich neben den 25 Jahren an Erfahrung aus der IT-Branche, die in seiner Vita tatsächlich eher Nebensache sind, vor allem eines mit, Führungsstärke und Gespür bei Aufbau von Firmen. Denn Stephan van den Oetelaar besitzt als Geschäftsführer eine eigenen Investmentfirma, die Van den Oetelaar Investments BV sowie deren Tochter die Ponte Vecchio Beheer. Diese Know-How in Finanzfragen und die damit verbundenen Vernetzung mit potentielle Investoren dürfte also in Zukunft auch Stakelogic zugutekommen. Doch nicht nur im Investmentsektor hat der Chef bereits deutliche im Nachbarland des Käse und der Windmühlen seine Spuren hinterlassen. Stephan van den Oetelaar ist nämlich ebenfalls Direktor der eigenen Firma BORUS Kinderopvang, die als eine der ersten in den Sektor der privaten Kinderbetreuung in den Niederlanden vorstieß. Deren Gründung liegt dabei mit dem Jahr 1997 bereits deutlich weiter zurück, als der Einstieg in die Finanzwelt. Noch heute gehört BORUS Kinderopvang zu den größten, privaten Unternehmen in der Kinderbetreuung im Land. Interessanterweise holt sich somit die Novomatic-Tochter für den Ausbau des eigenen Geschäfts mit den Stakelogic Spielautomaten einen Mann als Chef an Bord, der vor allem in anderen Branchen Erfolge vorzuweisen hat. Denn bisher ist Stephan van den Oetelaar bislang bei keinem größeren Entwickler oder anderweitig mit dem Glücksspiel assoziierten Konzern in Erscheinung getreten. Vielleicht ist es ja gerade dieser Punkt, warum sich Novomatic für diese überraschende Personalie entschieden hat, um eine andere Perspektive ohne Scheuklappen in Zukunft auf den weiteren Ausbau der Edelschmiede zu legen.

Stephan van den Oetelaar ist ebenfalls ein Mann, der seine beruflichen Erfolge nicht versteckt, sondern diese vielmehr auch öffentlich auslebt. Vor allem das Wasser und damit verbunden Schiffe und Yachten haben es ihm anscheinend als waschechtem Niederländer angetan. Und so vermittelt gerade seine eigene Facebookseite das Bild eines Mannes am Steuer eines Motorboots durch das Wasser brausend, der seine Erfolge auf der Sonnenseite des Lebens in vollen Zügen genießt. Zur Ernennung als CEO bei Stakelogic ließ Stephan van den Oetelaar mitteilen: “Es ist mir eine Ehre, Stakelogic zu leiten und die Geschäfte in der dynamischen Welt des Online-Glücksspiels auszubauen. In den kommenden Jahren werden wir unseren Kunden weiterhin erstklassige Casinospiele als B2B-Anbieter anbieten. Wie bisher werden unsere Games von Global bis Hyper-Regional reichen, zudem werden wir und in den kommenden Jahren voll auf das Wachstum unserer Kunden konzentrieren. Dabei fokussieren wir uns auf das, was wir am besten können: Spielautomaten machen, die die Leute zocken wollen. “

 

Novomatic – Stakelogic bekommt Niederländer als Chef
4.8 (96.67%) 6 votes

Von |2018-09-12T15:20:38+00:0012. September 2018|Kategorien: Casino Nachrichten, Casino Nachrichten zur Wirtschaft|Tags: , |

Über den Autor:

Seit jeher haben mich Glücksspiele fasziniert und das Spielen in den Online Casinos gehört deshalb zu meinen größten Leidenschaften. Nebenbei interessiere ich mich für alles was in der Gambling-Industrie so abläuft und versuche immer den richtigen Riecher in der Gerüchteküche zu haben. Privat gehe ich gern aus und würde am liebsten eines Tages in den Tropen leben, denn ich hasse den Winter.