eSports-Plattform GLHF.ggTrotz der wohl bald erfolgenden Übernahme durch den Online Casino Betreiber und Buchmacher William Hill läuft die Entwicklung neuer Glücksspielprodukte und Angebote bei der Mr. Green Group (MRG) reibungslos weiter. Bereits mit der Vorstellung der letzten Quartalszahlen kündigten die Schweden erstmals Pläne für ihren Einstieg in den rasant anwachsenden Bereich des eSports an. Nun einige Wochen später gibt es bereits nähere Details über das neue Projekt mit dem äußerst kryptischen Namen GLHF.gg, welches nach den Plänen der Mr. Green Group zu weltweit führenden Plattform für eSports werden soll. Ebenfalls wurde bereits ein namhafter Zulieferer für die Softwarelösung gefunden, der vor allem Online Casino Spielern bekannt sein dürfte.

Was verbirgt sich hinter GLHF.gg von der Mr. Green Group?

Die schwedische Mr. Green Group ist eine diese Firmen, bei der einem unweigerlich das Gefühl beschleicht, dass alles was die Damen und Herren dieses Unternehmens anfassen, schlussendlich zu Gold wird. Zuerst wurde aus eigener Kraft mit dem Mr. Green Casino eine eigene virtuelle Spielhalle aufgebaut, die zu den führenden Online Casinos gehört und später ein gelungener Eintritt in den Markt mit Sportwetten gefeiert. Selbst im Live Casino konnte MRG in Kooperation mit NetEnt mit seinem exklusiven Live Beyond Live Umfeld für Furore sorgen. Alles eigentlich gute Gründe um sich einmal auf den eigenen Lorbeeren ausruhen zu können, doch hat die Mr. Green Group nun mit dem Projekt GLHF.gg bereits die nächste dicke Katze aus dem Sack gelassen. Der kryptische Buchstabensalat wird nämlich nicht nur der Name für die neu geschaffene Plattform für eSports werden, sondern zugleich auch die Bezeichnung des neuen Joint Ventures mit Gamingzone Entertainment.

Während wohl viel Fans von Spielautomaten und Live Casino beim Kürzel und neuen Firmennamen GLHF.gg sich stirnrunzelnd fragen, was zur Hölle dies eigentlich bedeuten soll, dürfte es bei Anhänger des eSports ziemlich schnell klingeln. Denn der kryptische Buchstabensalat besteht aus typischen Abkürzungen, die sehr oft in Wettbewerben und Matches zwischen den eSports-Teams zur rasanten Kommunikation verwendet werden. So bedeutet der Name der zukünftigen eSports-Plattform von MRG und Gamingzone Entertainment nicht weiter als „Good luck, have fun. Good Game. Dieser starke Fokus auf typische Abkürzungen aus dem eSports zeigt deutlich, dass die Mr. Green Group hier ganz klar ein junges Publikum ansprechen will, für die diese elektronischen Wettbewerbe bereits zum Alltag gehören.

Noch bei der Vorstellung der letzten Quartalszahlen peilte die Mr. Green Group die Eröffnung der neuen eSports-Plattform noch ende dieses Jahrs an. Allerdings hat sich dieser Termin nun verschoben und so soll nun im ersten Quartal 2019 der offizielle Startschuss von GLHF.gg erfolgen.

Was wird die eSports-Plattform GLHF.gg der Mr. Green Group den Fans und Spielern bieten?

Eine reine Softwareplattform für den eSports mit Sportwetten aus diesem aufstrebenden Segment ist sicherlich keine neue Erfindung, schließlich gibt es bereits im Netz einige dieser Art. Was jedoch tatsächlich GLHF.gg aus dieser Masse herausstechen lassen dürfte, ist das zugrunde liegende Konzept, welches diese Plattform womöglich recht schnell zu einem richtigen Hit unter Fans der elektronischen Wettkämpfe machen könnte. Die Mr. Green Group hat sich mit Gamingzone Entertainment nämlich nicht umsonst einen Partner mit ins Boot geholt. Während MRG hauptsächlich das nötige Know-How im Bereich der Glücksspiele und in dessen Vertrieb in das neue Joint Venture einbringt, liefert der Partner hochwertige Multimediainhalte rund um den eSports. Gamingzone Entertainment hat sich seit seiner Gründung 2017 auf die Bereitstellung von Liveübertragungen, Hintergrundberichten, Interviews und diversen weiteren Inhalten aus diesem rasant wachsenden Bereich spezialisiert. Somit wird ab nächstem Jahr GLHF.gg mit einem Konzept an den Start gehen, welcher in Umfang, Tiefe und Angebot wohl erst einmal einzigartig sein dürfte.

Während die Mr. Green Group das Know-How sowie die Erfahrung aus dem Geschäft mit Sportwetten und die Gamingzone Entertainment vor allem Videos und Livestreams beisteuern werden, kommt die technische Plattform von einem dritten Anbieter.  Für den Aufbau des Grundgerüstes, also Software, Zahlungsmethoden und Schnittstellen zur Implementierung von Glücksspielen wie Spielautomaten oder eSports-Wetten wurde niemand Geringeres als die GiG ausgewählt. Die Gaming Innovation Group, bekannt für das Rizk Casino und Guts, besitzt nämlich eine eigene White-Label-Plattform genannt GiG Core, die zukünftig die Basis von GLHF.gg bilden wird auf der schlussendlich alles aufgebaut ist. Interessanterweise ist dies bereits nach GiG Comply für die Überwachung von Werbepartnern das zweite große Produkt, welches MRG von der Gaming Innovation Group benutzen wird. Dies zeigt mehr als deutlich, wie stark die GiG mit ihren Softwarelösungen mittlerweile am Markt agiert und dass dieses Unternehmen mittlerweile weitaus mehr ist als ein normaler Betreiber von Online Casinos.

Die neue eSports-Plattform GLHF.gg der Mr. Green Group wird im ersten Quartal 2019 seine virtuellen Pforten öffnen und alle Fans dieser aufregenden Sportart Willkommen heißen. Sie soll sowohl Live Wetten wie auch normale Wetten rund um den eSports bieten und dazu noch Livestreams von Turnieren sowie ein breites Programm an Videos rund um das Thema ausstrahlen. Ebenfalls ist es möglich, dass das gesamte Angebot an Glücksspielen später eventuell um Spielautomaten erweitert wird, was mit der zugrunde liegenden Softwareplattform GiG Core problemlos bewerkstelligt werden kann.

Mr. Green – wird die eSports-Plattform GLHF.gg ein Hit?
5 (100%) 4 vote[s]