Merkur eSolutions

Anfang dieses Monats eröffnete Merkur eSolutions Malta Ltd. offiziell sein Büro auf Malta und erneuerte damit das Engagement der Gauselmann-Gruppe, die Aktivitäten auf der Glücksspielinsel durch ihre verschiedenen B2B-Unternehmen und Marken auszubauen und zu entwickeln! (Bildquelle: Merkur eSolutions Malta Ltd)

Merkur eSolutions hat zur Eröffnung seines neuen Büros auf Malta Führungskräfte von Gauselmann und Vertreter der Industrie eingeladen. In dem neuen Geschäftssitz im Plaza Business Center in Sliema ist vorgesehen weitere Tochtergesellschaften und Beteiligungen der Gauselmann Gruppe anzusiedeln. Darunter die Online Casino Deutschland Anbieter Solis Ortus mit Crazzybuzzer und Solar Operations mit der Sonnenspiele Spielothek. Mit EPG wird zudem der Online-Zahlungsdienstleister des Bezahlsystems paylado die neuen Räumlichkeiten beziehen sowie auch Casino Software Spezialist Bede Gaming und edict egaming. Bei der Zeremonie gab Merkur eSolutions Chef Thomas Bone einen Ausblick auf die zukünftige Entwicklung des Unternehmens und des stark expandierenden B2B-Online-Glücksspielmarktes.

Merkur eSolutions versammelt Gauselmann Tochtergesellschaften unter einem Dach

 Die Merkur eSolutions Tochtergesellschaft der Gauselmann Gruppe hat kürzlich eine neue Niederlassung auf Malta eröffnet, wie die in Deutschland ansässige Glücksspielgruppe in einer Pressemitteilung bekannt gab. Anlässlich der neuen Heimat im Glücksspiel-Hotspot gab es einiges zu feiern. Am 5. Oktober eröffnete Merkur eSolutions Malta seine neuen Büroräume im Plaza Business Center in Sliema und hat Vertreter der Malta Gaming Authority, verschiedener Service Provider, der Industrie und anderer Interessengruppen, einschließlich der iGaming Academy, Finductive, eingeladen.

Zahlreiche Interessenvertreter und Dienstleister waren also anwesend, darunter aus RSM Malta, Finductive, Agribank PLC, Konnekt, Clear Edge, Melita sowie Mitarbeiter von Merkur eSolutions und einige andere Vertreter der Gauselmann Gruppe. Thomas Bone, Chief Executive Officer von Merkur Online Divisions, ging in seiner Rede auf die Wurzeln der Gauselmann Gruppe, die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens und die Zukunft des Online-Business-to-Business-Marktes (B2B) ein und betonte die Absicht der Gruppe, weiterhin in Malta zu investieren.

Bone erläuterte, dass die Unternehmensgruppe mit der Gründung von Merkur eSolutions, die Brücke zwischen der stationären und der Online-Glücksspielwelt schaffe und ihr Angebot mit einem erstklassigen Omnichannel-Service stärke und betonte, dass integrierte Angebote die Zukunft sind. Die neue Einrichtung umfasst rund 650 Quadratmeter und beherbergt die zu Merkur Gauselmann gehörenden Unternehmen Merkur eSolutions, Solis Ortus, Cashpoint Solutions, Bede Gaming, edict Malta, Betterlore (BLC) und Solar Operations.

Thomas Bone, CEO von Merkur, nutzte die Gelegenheit, um während der Eröffnung eine Ansprache zu halten:„Die Zukunft liegt in vernetzten Lösungen. Mit Merkur eSolutions haben wir den Spagat zwischen der stationären und der Online-Glücksspielwelt gemeistert und dadurch ein qualitativ hochwertiges Omnichannel-Angebot etabliert. Unser neues Büro in Malta schafft den perfekten Rahmen, um diese Strategie erfolgreich weiter auszubauen.“

Die Deutsche Glücksspielmarke investiert in alle Bereiche

Am neuen Standort wurde nach den neuesten Gesundheits- und Sicherheitsstandards alles konzipiert. Es wird die Heimat für andere Tochtergesellschaften und assoziierte Unternehmen der Gauselmann Gruppe sein und schafft eine einheitliche Atmosphäre für die Mitarbeiter unter dem Dach von Merkur eSolutions Malta. Die Marke vereint alle B2B-Angebote der Merkur online Geschäftsfelder und bietet ihren Geschäftspartnern die beliebten Merkur Casino Online-Spiele, die Technologieplattform, modernste eWallet-Zahlungslösungen sowie innovative Geräte für den stationären Markt in einem Paket an.

Die Marke Merkur eSolutions ist eine Dachmarke für die Gauselmann Gruppe, die im Glücksspielsektor tätig ist. Die Gruppe strebt danach, die beste B2B-Online-Glücksspiel-Omnichannel-Lösung auf dem Markt zu werden. Mit Sonnenspiele ist bereits ein Pilotprojekt in Deutschland am Start, um Betreiber von Spielstätten die Möglichkeit zu geben, ohne eigene Online Casinos trotzdem am virtuellen Automatenspiel mitverdienen zu können.

Die Büros mitten im Drehkreuz des Online-Glücksspiel beherbergen Solis Ortus, Cashpoint Solutions, edict Malta, Betterlore, Bede Gaming und Solar Operations, so dass eSolutions als One-Stop-Shop unter einem Dach der Gruppe agieren wird und eine vollständige Palette von Dienstleistungen für diejenigen anbieten kann, die nach Gaming-Services und -Lösungen suchen.

Die Eröffnung des Büros in Malta fand unabhängig von den Entwicklungen der terrestrischen Tochter Merkur Slots in Großbritannien statt. Diese hat sich vorgenommen im Rahmen des landesweiten Investitionsplans der Gauselmann-Gruppe in insgesamt 13 neue Spielhallen zu investieren, die unter den neuen Richtlinien für das Automatenspiel mit niedrigen Einsätzen eröffnet ưerden sollen. Hierfür investiert die Unternehmensgruppe bis zu 10 Millionen Pfund in die neuen Spielstätten. Die Nachricht folgt auf die kürzliche Eröffnung eines neuen Spielotheken-Standorts von Merkur in Lincolnshire, England, der 200.000 Pfund gekostet hat. Neue Casino Liegenschaften sind bereits eingetütet, mit denen das Unternehmen weitere Standorte in den Straßen Großbritanniens eröffnen und allein bis 2022 mehr als 600 neue Arbeitsplätze schaffen möchte.

Mark Schertle, COO der Muttergesellschaft von Merkur Slots, Merkur Casino UK, kommentierte den neuen Standort mit den Worten: „Wir sind stolz auf unsere kontinuierlichen Investitionen in die Straßen Großbritanniens und es bedeutet uns sehr viel, dass wir die lokale Gemeinschaft und Wirtschaft in Spalding durch die Schaffung dieser neuen Arbeitsplätze unterstützen können.“

Die Deutsche Glücksspielmarke investiert in alle Bereiche

Jeremy Camilleri (2.v.r.), Geschäftsführer von Merkur eSolutions Malta Ltd., feierte die Büroeröffnung zusammen mit Karen Spiteri Bailey (links) und Vladimiro Comodini von RSM Malta sowie mit Roberto Migliozzi, CFO von EPG Financial Services Ltd. (Bildquelle: Merkur eSolutions Malta Ltd)