Merkur Casino Stake7In einem vorangegangenen Artikel hatten wir bereits berichtet, dass Gauselmann alle Lizenznehmer aufgefordert hat, in Zukunft keinerlei Spielautomaten des Unternehmens mehr in Deutschland anzubieten. Und wir spekulierten bereits darüber, dass hieraus als Konsequenz das Ende oder eine Umorientierung von Merkur Casinos wie dem Stake7 erfolgen dürfte. Nun ist es leider tatsächlich soweit gekommen und das bekannte Stake7 Casino hat seine komplette Seite mit deutscher Sprache eingestampft.

Wie geht es für deutsche Spieler im Merkur Casino Stake7 weiter?

Der Konzern Gauselmann lässt nach Worten Taten folgen und hat mit sofortiger Wirkung den deutschsprachigen Auftritt des Merkur Casinos Stake7 abgestellt. Dies ist möglich, weil Stake 7 zu den wenigen echten Merkur Casinos gehört, die neben den Spielautomaten dieses Herstellers zusätzlich ebenso die gesamte Plattform von Gauselmann beziehen. Bereits zuvor hatte das deutsche Glücksspielunternehmen angekündigt gehabt, diese Plattformen abzustellen, sollten sich die Betreiber nicht an das Verbot zur Bereitstellung der Merkur Slots in Deutschland halten. Mit Stake7 hat es dabei nun wohl das bekannteste Online Casino in diesem Bereich erwischt. Wenn wir nun der Seite einen Besuch abstatten fällt sofort auf, dass alle deutschen Inhalte, Texte und vieles mehr verschwunden sind und wir auf das Angebot in englischer Sprache verwiesen werden. Zudem funktioniert es nicht mehr ohne weiteres, sich hier von Deutschland aus zu registrieren. Wer nun jedoch befürchtet, dass dies das ultimative Ende des bekannten Merkur Casinos Stake7 ist, der sieht sich zum Glück getäuscht, denn Betreiber haben schon einen Plan B.

Bisher setzte Stake7 voll auf die Merkur Spielautomaten und so waren diese lange Zeit der Hauptanziehungspunkt für uns Zocker. Nun jedoch muss sich Stake7 umstellen und zusätzlich andere Entwickler von Spielautomaten mit ins Programm nehmen. Ob sich dann noch das Stake7 Casino gegenüber der Konkurrenz behaupten kann, werden die nächsten Monate zeigen.

Damit sämtliche deutschen Kunden des Merkur Casino Stake7 nun nicht komplett im Regen stehen, hat der Betreiber bereits einen Plan B in der Tasche. Dieser beinhaltet den Wechsel der Plattform von vormals Alliance Gaming Solution von Gauselmann hin zu EveryMatrix. Dies wird den Spielern nicht nur ein deutlich größeres Angebot an Slots diverser Hersteller bringen, sondern zusätzlich noch ein deutlich besseres Live Casino. Um es dabei den Kunden so einfach wie möglich zu machen, bestätigte das Merkur Casino Stake7, dass sämtliche Einlagen, Kundenkonten und anderweitige Daten mit umziehen werden. Dadurch ist es für bereits registrierte Zocker nicht notwendig sich erneut auf der neuen Plattform zu registrieren. Neukunden wiederum werden mit Sicherheit einen anderen Casino Bonus vorfinden, der wahrscheinlich sogar besser ausfallen dürfte als der bisherige. Für Stake7 könnte dieser Plan B jedoch in zwei Richtungen laufen. Entweder es gelingt dem Betreiber auch abseits der beliebten Merkur Slots mit dem eigenen Angebot zu überzeugen und somit am Markt weiterhin zu verweilen oder es geht komplett nach hinten los. Denn gerade das umfassende Angebot an Spielautomaten von Gauselmann waren nun einmal das Kerngeschäft und ob sich dies so leicht kompensieren lässt bleibt fraglich. Schließlich finden die Glücksritter das Angebot von EveryMatrix in vielen anderen Online Casino ebenfalls.

Wie der Betreiber in einer Rundmail mitteilte, soll der gesamt Umzug auf die Plattform von EveryMatrix bis zum 18. Dezember abgeschlossen sein. Wie dann das Angebot an Spielautomaten, der Casino Bonus oder die Games im Live Casino aussehen, darüber werden wir selbstverständlich zeitnah berichten.