Bet-at-home wird Microgaming Casino mit Quickfire

Microgaming Casino mit QuickfireIm Bereich der Sportwetten ist bet-at-home gerade in Deutschland bekannt wie ein bunter Hund, doch wissen viele nicht, dass der 1999 in Österreich gegründete Betreiber mittlerweile ebenfalls über ein hervorragendes Online Casino verfügt. Einziges Manko war jedoch bisher der Umstand, dass die Qualität der eigenen Spielautomaten zwar ein sehr hohes Level besitzt, dafür allerdings die angebotene Auswahl recht bescheiden daherkam. Wie das Unternehmen nun zeitgleich mit den Geschäftszahlen bekannt gab, wird sich dies nun zur Freude der eigenen Kundschaft mit der Hereinnahme von Quickfire gravierend ändern. Hierdurch wird bet-at-home nicht nur ein waschechtes Microgaming Casino, sondern noch ganz viel mehr.

Hunderte neue Spielautomaten werden für reichlich Abwechslung sorgen

Bisher setze das Online Casino von bet-at-home bei der Auswahl an eigenen Slots vor allem auf die schwedischen NetEnt Spielautomaten und den Entwickler StarsGroup, der früher als Amaya bekannt war. Hierzu kam noch ein Live Casino vom Marktführer Evolution Gaming, inklusive dem Dauerbrenner Dreamcatcher und fertig war das grundsolide Angebot. Obwohl bet-at-home mit diesen drei großen Firmen über enorme Qualität verfügte, war das gesamt Portfolio jedoch etwas begrenzt und deshalb soll hier die neue Kooperation mit Microgaming für Veränderung sorgen. Und diese wird für uns Zocker diverse Vorteile bringen. Zum einen bekommen wir endlich die schicken und ausgefallen Microgaming Spielautomaten wie Halloween, Game of Thrones oder Jurassic World, die in ihrer Gesamtzahl schon längst die Marke von 500 Titeln übersprungen haben. In dieser enormen Menge ist ebenfalls der berühmte Slot mit dem Namen Mega Moolah enthalten, der immerhin die Rekorde für die größten jemals ausgezahlten Jackpots über PC und Smartphone hält. Auf der anderen Seite sind 500 neue Titel und die Wandlung zu einem Microgaming Casino noch längst nicht alles, was uns in Zukunft bei bet-at-home erwartet. Denn mit Hilfe der Integrierung der Quickfire-Plattform gesellen sich noch mehr als 100 Drittentwickler zum nun deutlich angewachsenen Portfolio hinzu. Hierbei stechen vor allem die neue Novomatic-Tocher Ainsworth, der Spielautomatenhersteller Rabcat sowie die bekannten Branchengrößen Pragmatic Play, Playsson, Foxium und Gamevy hervor. Neben dem gewaltigen, neuen Angebot für die Fans der Spielautomaten, halten über Quickfire ebenso diverse Tischspiele Einzug. Dies dürfte vor allem die Kunden ansprechen, die bisher im Online Casino von bet-at-home in diesem Bereich unterversorgt waren und deshalb nicht auf ihre Kosten kamen.

Auch wenn sich bet-at-home als Buchmacher viele Jahre vor allem auf den Bereich der Sportwetten konzentriert hat, so kann der Betreiber mit Sitz in Düsseldorf doch ebenso mit dem eigenen Online Casino punkten. Ebenfalls verfügt bet-at-home über eine Lizenz des Bundeslandes Schleswig-Holstein, was es zu einem echten Deutschen Online Casino macht. All dies zusammen. plus der Zahlungsmethode PayPal und der nun gewaltigen Aufstockung des eigenen Angebots, dürften bet-at-home für uns mehr und mehr zu einer echten Alternative machen.

Bet-at-home vermeldet stärkstes Jahr und will weiter wachsen

Die Mischung aus Deutschem Online Casino mit Lizenz aus Schleswig-Holstein, die ausstrahlende Seriosität dank der Listung im deutschen S-Dax und ein gutes Management treiben bet-at-home zu immer neuen Höhenflügen. So konnte das Unternehmen, welches mittlerweile zur französischen Betclic Everest SAS Group gehört, für das abgelaufene Geschäftsjahr einen Brutto-Wett- und Gamingertrag in Höhe von 145,4 Millionen Euro ausweisen. Dies waren immerhin rund 4,8 Prozent mehr, als noch in 2016, in dem 138,7 Millionen Euro in den Büchern stand. Neben dem neuen Rekordergebnis, konnte bei bet-at-home ebenfalls beim Netto-Wett- und Gamingertrag mit 117,8 Millionen Euro ein neuer Bestwert eingefahren werden. Gegenüber den 112,9 Millionen Euro aus dem Vorjahr, ging hier der Umsatz um circa 4,3 Prozent nach oben. Der deutliche Anstieg in beiden Bereichen schlug sich ebenfalls bei bet-at-home im EBITDA wieder und verhalft auch hier dem Betreiber zu einem Rekordergebnis. So konnte hier mit Sportwetten und Online Casinos im Geschäftsjahr 2017 rund 35,5 Millionen, gegenüber den circa 33 Millionen Euro aus dem Vorjahr, erwirtschaftet werden. Hierbei war der positiven Entwicklung ebenfalls der Umstand der geringeren Marketingausgaben aufgrund fehlendem großen Fußballturnier im vergangenen Jahr zuträglich. Diese sanken von vormals 44 Millionen Euro um 4,5 Prozent auf nun 42 Millionen Euro. Neben den ganzen, trockenen Zahlen, dürfte hauptsächlich die Ankündigung einer Dividendenzahlung in Höhe zwischen 6 und 8 Euro pro Anteilsschein bei den Aktionären für freudige Stimmung gesorgt haben. Im vergangenen Jahr zahlte das Unternehmen 52,6 Millionen Euro an seine Anteilseigner aus, was einer Dividende in Höhe von 7,50 Euro entsprach.

Bei der Entwicklung der Kundenzahlen konnte bet-at-home mit einer Steigerung von 4,6 auf jetzt 4,8 Millionen Spielern, ebenfalls einen Erfolg verbuchen. Mit der Hereinnahme von Quickfire und der Wandlung zu einem Microgaming Casino dürfte die Erfolgsgeschichte dieses Unternehmens auch in diesem Jahr weiter fortgeschrieben werden. Gerade das Online Casino von bet-at-home hat noch deutliches Wachstumspotential und ist leider noch bei viel zu wenigen Fans von Spielautomaten und Live Casio bekannt. Dies dürfte sich jedoch mit dem nun extrem ausgebauten Angebot hoffentlich bald ändern.

Bet-at-home wird Microgaming Casino mit Quickfire
5 (100%) 4 votes

Über den Autor:

Seit jeher haben mich Glücksspiele fasziniert und das Spielen in den Online Casinos gehört deshalb zu meinen größten Leidenschaften. Nebenbei interessiere ich mich für alles was in der Gambling-Industrie so abläuft und versuche immer den richtigen Riecher in der Gerüchteküche zu haben. Privat gehe ich gern aus und würde am liebsten eines Tages in den Tropen leben, denn ich hasse den Winter.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Aus statistischen Gründen verwendet diese Webseite anonymisierte Cookies. Wenn Sie unsere Webseite nutzen stimmen Sie dem zu. Ok