Max Kruse

World Series of Poker Europe: Bundesliga-Profi Max Kruse gewinnt beim No-Limit Texas Holdem 134,152 Euro! (Bildquelle: wsop.com)

Fußballspieler, Social-Media-Star und Poker-Champion – Max Kruse gewinnt sensationell seine erste WSOPE Bracelet im tschechischen King’s Resort in Rozvadov. Im Rahmen der World Series of Poker Europe 2022 (WSOPE) trägt sich der Fußballer in die Liste der internationalen Bracelet-Gewinner ein und sichert sich damit einen Startplatz am Tisch der Tournament of Champions für die WSOP Las Vegas 2023 und wird somit um den Weltmeistertitel im Poker mitspielen! Damit kann es doch noch was mit einem WM-Titel für den aktuell suspendierten sowie verletzten Wolfsburg-Profi werden. Bundes-Jogi hatte ihn kurz vor der WM 2014 aus dem Kader gestrichen, woraufhin der Star-Kicker eine Zeit lang in der Stadt der Sünde verbracht und seine Leidenschaft für das Pokerspiel entfacht hat.

Max Kruse: Ex-Bundestrainer Jogi Löw läutet Poker-Karriere ein

Max Kruse schafft es immer wieder auf eigenwillige Weise die Publicity auf sich zu ziehen. Das ist sicherlich auch ein Grund dafür, warum Regelfanatiker Kovac ihn als sein Trainer bei den Wölfen suspendiert hat. Mal verliert er 75.000 Euro im Taxi nach einem Pokerturnier oder treibt sein Unwesen mit Ehefrau Dilara auf der Berliner Porno-Messe „Venus“. Schlüpfrige Schlagzeilen mit Anal-Plugs machen sich halt nicht so gut. Seit Jahren ist er zudem Stammgast bei großen Poker Events und war zuletzt auch wieder bei der jährlichen World Series of Poker in Las Vegas am Start.

Während andere Kicker in Katar und Dubai den Sommerurlaub genießen, zockt der Kult-Stürmer am Strip im Bally’s und Paris Las Vegas Casino um die größten Gewinntöpfe der Pokergeschichte. Am Ende wird es keine Bracelet, leer geht er dennoch nicht aus. In seiner Pokerhistorie hat der gebürtige Schleswig-Holsteiner schon mehr als ein Dutzend Mal cashen können und somit seine Fußballferien durchaus lukrativ aufgewertet. Dabei hat er seine ersten Fußstapfen ausgerechnet im Sommer 2014 in Las Vegas hinterlassen, nachdem ihn Jogi Löw nach anfänglicher Euphorie nicht für den 23er-WM-Kader des Siegerteams nominiert hat.

Bei einem Pokerturnier 2014 in Las Vegas klingelte die Kasse zum ersten Mal richtig bei Max Kruse. Er konnte sich damals ein Preisgeld von 36.462 Euro sichern und ist seither praktisch jedes Jahr bei der WSOP am Start, sofern es seine Fußballkarriere erlaubt. Die Sensationsmeldung über den WSOPE-Sieg ging natürlich aus dem King’s Casino online sofort viral!

Am No-Limit Hold’em 6-Handed Tisch räumt der Spieler des VfL Wolfsburg 134,152 Euro ab

Nicht selten wird Max Kruse als Skandalnudel hingestellt. Als Spieler von Kultklub Union Berlin war er gern mal mit Fans aus und postete fleißig aus Shisha-Bars gern auch paffend seine Instagram Storys. Seine Liebe für Luxusautos teilen die Ordnungshüter ebenso selten, was er nach Bußgeldern immer wieder gern online teilt und natürlich auch der Pflege seines Skandalprofi-Images alle Ehre macht. Es gibt auch gern mal Analysen aus dem Whirlpool mit Shisha in der Hand auf Twitch von ihm. Das ist im Übrigen nicht verboten im Gegensatz zu Übertragungen aus Online Casinos, die womöglich keine Erlaubnis in Deutschland haben.

In Tschechien konnte er jetzt den größten Poker-Coup seiner Laufbahn klar machen. Am Tisch startete er mit den meisten Pokerchips in die Finalrunde. Mit dem Vorteil als Chipleader brachte es der aussortierte Wölfe-Spieler beim Heads-Up zu einem Gewinnerblatt bestehend aus Pik und Herz zwei. Eigentlich keine Top-Karten auf Kruses Hand, doch mit dem River Karo zwei, der letzten und entscheidenden Karte auf dem Tisch, konnte er sich gegen Doran Melchers am Finaltisch durchsetzen. Jetzt fiebert der pokernde Fußballspieler seine Paradedisziplin entgegen – dem 8-Game Mix mit einem Buy-in von 2.000 Euro.

Aus einem Buy-in in Höhe von 1.650 Euro macht Max Kruse am No-Limit Texas Holdem Tisch 134.152 Euro! Mit diesem Erfolg steigen natürlich die Chancen, den Fußballer nach dem Ende seiner Karriere des Öfteren als Pokerprofi sehen zu dürfen. Jetzt, wo neben Online-Spielautomaten in Deutschland auch Onlinepoker legal ist, dürfte er sich als Werbefigur ebenso gut eignen. Superstart Neymar ist beispielsweise Markenbotschafter für das Pokerstars Casino.