LeoVegas AB steigt groß in den eSports ein

LeoVegas ABDer schwedische Glücksspielkonzern LeoVegas AB arbeitet weiterhin kräftig daran, zu einem der weltweit führenden Unternehmen im Bereich des iGaming zu werden. Denn nachdem bereits in andere Sparten, abseits der Online Casinos, in den letzten beiden Jahren kräftig investiert wurde, steigt LeoVegas AB nun ganz groß in den boomenden eSports ein. Dafür sind die Schweden bereit ein Menge Geld in die Hand zu nehmen.

LeoVegas AB kauft den stark wachsenden Sportwettenanbieter für eSports Pixel Holding Group Limited

Wer sich auf den zahlreichen Glücksspielmessen umschaut und den Repräsentanten der diversen Unternehmen genau zuhört, der weiß, was genau das nächste, große Ding in den kommenden Jahren sein wird. Es wird nicht der Einzug der Virtual Reality in den Online Casinos sein, der sich immer noch mehr schleppt, als tatsächlich für den großen Durchbruch zu sorgen. Fast alle Beteiligten sind sich einig, dass es der eSports sein wird, elektronische Wettkämpfe, die schon heute Millionen Fans in der Welt begeistert und jedes Jahr bei den Umsätzen enorme Wachstumsraten generieren. Mit dem Besitzer des bekannten LeoVegas Casino steigt nun ein Unternehmen in diesen Zukunftsmarkt ein, welches schon bereits in anderen Bereichen gezeigt hat, dass es sich überall da engagiert, wo es enormes Potential sieht. Genau dieses hat LeoVegas AB jetzt in der Pixel Holding Group Limited ausgemacht, einem der am schnellsten, wachsenden Anbietern von Sportwetten auf Wettkämpfe im eSports. Die Übernahme von 51 Prozent der Anteile am Unternehmen lassen sich dabei die Schweden 1,5 Millionen Euro kosten und übernehmen damit ebenso die Kontrolle über die Firma. Bezahlt werden soll der Deal, der im noch in diesem dritten Quartal über die Bühne gehen wird, mit der Ausgabe neuer Aktien.

Wie LeoVegas AB selbst mitteilte wird die Akquise kurzfristig kaum relevante Auswirkungen auf die Ertragslage des Konzerns haben. Denn die Pixel Holding Group Limited befindet mehr oder weniger noch im Aufbau, um zu einem führenden Anbieter im Bereich der eSports-Wetten zu werden. Mit dem hinter LeoVegas AB stehendem Know-How und der finanziellen Schlagkraft dürfte dies wohl auch gelingen. Somit stellt die Übernahme von 51 Prozent am Unternehmen eine klare Investition in die Zukunft für die Schweden dar.

Wer ist die Pixel Holding Group Limited überhaupt?

Der gesamte Markt rund um den eSports wird in jedem Jahr größer. Es werden immer höhere Preisgelder ausgeschüttet, wie zuletzt beim größten Turnier, dem „The International“ mit mehr als 25 Millionen US-Dollar und zudem gehen die Zuschauerzahlen durch die Decke. Diese rasante Entwicklung treibt auch immer mehr namhafte Firmen als Sponsoren in den eSports, wie beispielsweise das Engagement von Daimler AG, Addidas, Mc Donalds oder Coca Cola zeigt, die alle globale Marken darstellen. Doch trotz dessen, sind reine, namhafte Plattformen nur für Sportwetten im eSports noch regelrecht Mangelware. Pixel.bet jedoch ist genauso eine Plattform im Internet, die sich komplett auf elektronische Wettkämpfe in den Dziplinen Dota 2, League of Legends, Starcraft 2 oder den beliebten Taktik-Shooter Counter-Strike: GO konzentriert. Damit geht Pixel.bet, welches sich im Besitz der Pixel Holding Group Limited befindet und den Hauptgrund für die Übernahme durch LeoVegas AB darstellt, auf einem völlig eigenen Weg. Denn bislang waren es vor allem bekannten „normale“ Sportwettenanbieter wie Betway, die als Zubrot einige Wetten im eSports anboten. Nun jedoch ist er Markt, mit all den etablierten Turnieren wie dem „The International“ und das Interesse bei den Zuschauern und Sponsoren so stark angestiegen, dass dieser wohl auch allein tragfähig zu sein scheint. Vergleichbare Situationen, in denen einen neuer, lukrativer Markt am Entstehen begriffen war, haben gezeigt, dass vor allem die ersten Anbieter die Qualität liefern, ihren Vorsprung ausnutzen können und groß werden. Diese dürfte der Hintergrund sein, warum LeoVegas AB gerade jetzt mit der Übernahme der Pixel Holding Group Limited in den eSports einsteigt, um auch hier in Zukunft eine führenden Position einzunehmen.

Gustaf Hagman, der CEO und Mitbegründer von LeoVegas AB, sieht enormes Potential im Bereich der Wetten auf eSports und im gesamten Sektor der elektronischen Turniere und Ligen. So kommentierte er die Übernahme der Pixel Holding Group Limited: „ESports ist ein internationaler und schnell wachsender Bereich, der jeden Monat Millionen von Zuschauern und Spielern anspricht. Mit dieser Investition in Pixel.bet erhalten wir als Gruppe einen einzigartigen Einblick in ein neues und schnell wachsendes Segment.“

LeoVegas AB mischt mittlerweile überall im Online-Glückspiel kräftig mit

Noch gar nicht allzu lange ist es her, da macht sich das schwedische Unternehmen mit dem Ansatz, voll auf das mobile Casinos zu setzen, auf, die Welt der Online Casinos im Sturm zu erobern. Und tatsächlich ist dies zum großen Teil gelungen und die virtuelle Spielhalle mit dem Löwen gehört weltweit zu den führenden Anbietern. Doch mittlerweile ist LeoVegas AB seinen Anfängen schon längst entwachsen und wird zu einem immer größeren Glücksspielkonzern, der in fast jedem Bereich im Internet kräftig mitmischst. Dies zeigt sich nicht nur dem steigen Ausbaus im Bereich der Sportwetten, die neben Spielautomaten und Live Casinos, seit über einem Jahr zum festen Bestandteil des Portfolios gehören. Viel deutlicher wird dies noch bei LeoVentures, der firmeninternen Abteilung in der diverse, zum Teil auch fernab des normalen Online Casinos befindliche Tochterunternehmen gebündelt sind. Hier findet sich beispielsweise mit Authentic Gaming ein eigener Produzent und Anbieter von Live Casinos Spielen und mit CasinoGrounds ein Portal für Livestreams von Casino-Spielern. Mit 21 Heads Up besitzt LeoVentures zudem mittlerweile auch einen eigenen Spezialisten für Kartenspiele, der den Bereich von BlackJack bis Poker bei den klassischen Tischspielen abdeckt. Mit Pixel.bet und dem dahinterstehenden Unternehmen, der Pixel Holding Group Limited, kommt nun ebenso noch ein reiner Anbieter von eSports-Wetten hinzu. Dies trägt nicht nur zu einer noch stärkeren Diversifizierung des eigenen Portfolios bei, sondern erlaubt zudem LeoVegas AB in Zukunft größere Einnahmen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg zu erzielen. Schließlich hab die Schweden für 2020 einen gigantischen Umsatz von 600 Millionen Euro angepeilt.

Robin Ramm-Ericson, der Geschäftsführer von LeoVentures und ebenfalls eine Mitbegründer von LeoVegas AB, ging noch etwas näher darauf ein, warum gerade die Pixel Holding Group Limited übernommen wurde. Er sagte: „In Pixel.bet haben wir ein leidenschaftliches Team von Unternehmern gefunden, die aus der eSports-Community kommen. Mit seiner starken Technologie und dem Mobile-First-Gaming-Ansatz passt Pixel.bet perfekt zur LeoVegas AB. Gemeinsam werden wir die Entwicklung weiter vorantreiben, um für eine absolut herausragende Erfahrung in den eSport-Wetten bei den Kunden zu sorgen.“

LeoVegas AB steigt groß in den eSports ein
4.8 (95%) 4 votes

Über den Autor:

Seit jeher haben mich Glücksspiele fasziniert und das Spielen in den Online Casinos gehört deshalb zu meinen größten Leidenschaften. Nebenbei interessiere ich mich für alles was in der Gambling-Industrie so abläuft und versuche immer den richtigen Riecher in der Gerüchteküche zu haben. Privat gehe ich gern aus und würde am liebsten eines Tages in den Tropen leben, denn ich hasse den Winter.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Aus statistischen Gründen verwendet diese Webseite anonymisierte Cookies. Wenn Sie unsere Webseite nutzen stimmen Sie dem zu. Ok