Quartalszahlen von Evolution Gaming

Die neusten Quartalszahlen von Evolution Gaming waren grandios. Allerdings wendet sich der Spezialist für Live Casino Spiele nun nach Nordamerika und Asien.

Gibt es für Evolution Gaming überhaupt eine Grenze beim Wachstum? Diese Frage stellt sich tatsächlich, nachdem der Marktführer im Bereich der Live Casinos Spiele seine neusten Quartalszahlen vorgelegt hat. Dies fallen nicht nur wieder extrem gut aus, sondern im Vergleich zu den eigenen Mitbewerben im Feld deklassiert Evolution Gaming förmlich die gesamte Konkurrenz. Seit der Übernahme von Ezugi, gibt es mit NetEnt, Playtech und Pragmatic Play nur noch wenige Anbieter von Live Casinos Spielen, die noch halbwegs mithalten können, doch der Abstand zum Marktführer wird immer größer.

Evolution Gaming eilt der Konkurrenz weiter mit Siebenmeilenstiefeln davon

Während bei vielen Online Casino Betreibern und Spielautomatenherstellern für Online Casinos dieses Jahr unter keinem guten Stern steht und zum Teil heftige Umsatzrückgänge zu verkraften sind, geht es bei Evolution Gamng weiter steil bergauf. Wie die jetzt veröffentlichten Quartalszahlen für Juli bis September darlegten, hat der Spezialist für Live Casino Spiele weiterhin kein Interesse daran, den Konkurrenten auch nur ansatzweise das Schwarz unter den Fingernägeln zu gönnen. Mit Siebenmeilenstiefeln an den Füßen konnte Evolution Gaming im 3. Quartal seinen Umsatz wieder einmal um gewaltige 47 Prozent von ehemals 64,3 Millionen Euro auf nun 94,7 Millionen Euro steigern. Das EBITDA wiederum kletterte von vormals 28 Millionen Euro auf jetzt 48,5 Millionen Euro, was einem Anstieg von gewaltigen 73 Prozent entsprach.

Wären dies noch nicht genug gute Gründe, um in der Chefetage von Evolution Gaming die Sektkorken knallen zu lassen, übertrumpfte das EBIT mit einem Sprung von 81 Prozent noch die beiden anderen Finanzkennzahlen. Hier ging es im 3. Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 23,2 Millionen Euro auf nun 42 Millionen Euro nach oben. Absoluter Spitzenreiter allerdings war der Gewinn nach Steuern, der sich von 21,2 Millionen Euro auf jetzt 39,8 Millionen Euro um gleich unfassbare 87 Prozent verbesserte. Bemerkenswert an diesen Zahlen war, dass trotz der Marktführerschaft Evolution Gaming immer noch deutlich stärker wächst, als die Konkurrenten und wie es scheint, wird sich hieran auch so schnell nichts ändern.

Weitere interessante Fakten zu Evolution Gaming im 3. Quartal:

  • die Zahl aller Einsätze an den Live Casino Spielen weltweit klettere gegenüber dem Vorjahr von 3,9 Milliarden auf nun bereits 5,8 Milliarden
  • mittlerweile erwirtschaftet Evolution Gaming rund 74 Prozent seines Umsatzes über das mobile Casio mit Smartphones und Tablets, während es ein Jahr zuvor noch 60 Prozent waren
  • die Zahl aller Mitarbeiter wuchs in einem Jahr von 5.257 auf nun 7.342 Angestellte an

Für das gesamte Jahr hat Evolutuion Gamig mittlerweile die 350 Millionen Euro Umsatz fest im Blick

Das extrem starke 3. Quartal reihte sich nahtlos die formidable Entwicklung von Evolution Gaming seit Jahren ein. Mit diesem im Rücken konnten zudem auch die Finanzkennzahlen für die ersten neun Monaten dieses Jahres einem jeden Anleger ein breites Lächeln ins Gesicht zaubern. Hier kletterte nämlich der Umsatz gegenüber 2018 um ganze 48 Prozent nach oben. Setze Evolution Gaming vormals von Januar bis September noch 175,2 Millionen Euro um, so waren es jetzt bereits 259,8 Millionen Euro. Dieser enorme Anstieg verhalf auch dem EBITDA zu einem neuen Rekord, welcher mit 127,1 Millionen Euro erreicht wurde. Gegenüber den noch 76,1 Millionen Euro aus dem Vorjahr bedeutete dies einen Sprung von famosen 67 Prozent nach oben. Beim EBIT zeigte sich das gleiche Bild. Hier ging es von ehemals 62,8 Millionen Euro um ganze 73 Prozent auf jetzt 108,8 Millionen Euro ordentlich rauf. Der Gewinn nach Steuern ließ sich ebenfalls mehr als sehen und kletterte gar um 78 Prozent von 57,9 Millionen Euro auf 102,9 Millionen Euro.

Wie rasant die Entwicklung von Evolution Gaming in den letzten Jahren tatsächlich ablief, zeigt allein ein kurzer Abstecher ins Geschäftsjahr 2016. Es ist nämlich gerade einmal rund 3 Jahre her, dass der Spezialist für Live Casinos Spiele mit 115,5 Millionen Euro in einem Jahr genauso viel umsetze, wie er heute allein in neun Monaten an Gewinn erwirtschaftet. Eine Rally in Siebenmeilenstiefeln, vor der nur ehrfürchtig der Hut gezogen werden kann. Selbst bei konservativer Schätzung ist bereits jetzt das erstmalige Überspringen von 300 Millionen Euro Jahresumsatz sicher und selbst 350 Millionen Euro im Bereich des Möglichen.

Dies sind die wachstumsstärksten Regionen von Evolution Gaming im 3. Quartal:

  • Asien konnte mit einem Umsatz von 13,9 Millionen Euro um 115 Prozent zulegen
  • Nordamerika wuchs mit einem Umsatz von 6,1 Millionen Euro um 107 Prozent
  • Europa ohne Großbritannien und Skandinavien konnte mit einem Umsatz 46,5 Millionen Euro um 42 Prozent wachsen
  • Skandinavien legte bei einem Umsatz von 6,1 Millionen Euro um 30 Prozent zu
  • Großbritannien verbesserte sich bei einem Umsatz von 12,7 Millionen Euro um 12 Prozent
  • der Rest der Welt wuchs bei einem Gesamtumsatz von 9,3 Millionen Euro um 54 Prozent

Die Kriegskasse von Evolution Gaming ist für Asien und Nordamerika gut gefüllt

Erstmalig in der Geschichte von Evoution Gaming erklärte deren CEO Martin Carlesund, dass in einigen Glücksspielmärkten im Bereich der Live Casino Spiele Grenzen bei den Marktanteilen kommen werden. Zwar wird der gesamte Sektor weiterhin stark wachsen, doch Konkurrenten wie NetEnt, Playtech oder Pragmatic Play komplett an die Wand zu spielen, wird nicht gelingen. Deshalb sieht Evolution Gaming seine Zukunft beim Wachstum nun vor allem in zwei wichtigen Regionen, nämlich in Nordamerika und in Asien. In New Jersey ist das Unternehmen mit seinen Live Casino Spielen bereits auf dem Markt und in Pennsylvania geht es zu Beginn des nächsten Jahres los. Schon jetzt setzt Evolution Gaming bereits mit 6,1 Millionen Euro genauso viel um wie in ganz Skandinavien. Die rasante Entwicklung in den USA mit 107 Prozent erforderte bereits eine Verdopplung der Kapazität im dortigen Studio und ein weiterer Ausbau ist angedacht.

In Asien beschränkte sich die Geschäftstätigkeit des Spezialisten für Live Casino Spiele vor allem auf Zentralasien, wofür das Studio in Georgien zuständig ist. Auch dieses soll bei einer Umsatzentwicklung von 115 Prozent in der Region weiter kräftig ausgebaut werden. Allerdings hatte Evolution Gaming eine Zeit lang mit erheblichen Streiks eines Teils der Belegschaft in Tiflis zu kämpfen. Trotz der kleinen Schwierigkeiten bildet das Studio in Georgien Startpunkt für die Eroberung von ganz Asien, denn im Osten locken noch deutlich lukrativere Regionen. Dort dürfte dann in fernerer Zukunft ein weiterer wichtiger Glücksspielmarkt in Angriff genommen werden. Beide Glücksspielmärkte, Asien und Nordamerika, stecken im gewissen Sinne noch in den Kinderschuhen und werden in den nächsten Jahren weitere wichtige Stützpfeiler für Evolution Gaming. Egal ob es dabei um den Ausbau neuer Kapazitäten oder gar Übernahmen geht, die Kriegskasse ist durch die extrem gute Entwicklung beim Gewinn prall gefüllt. Deshalb dürften bereits in 2 bis 3 Jahren die 500 Millionen Euro Umsatz aus den eigenen Live Casino Spielen ein realistisches Ziel sein. (Quelle: PDF)