Regal Gaming Technologies

Alterskontrolle am Spielautomaten – wer zu jung aussieht darf nicht mehr spielen! Merkur Gausemann Tochter Regal Gaming Technologies und Yoti führen Selfie-Check am Automaten ein! (Bildquelle: regalgaming.co.uk & yoti.com)

In Großbritannien werden künftig an Spielautomaten zum Altersnachweis Kameras eingesetzt, um Jugendlichen den Zugang zu verwehren. Bevor Einsätze am Geldspielgerät getätigt werden können, ist ein „Selfie-Check“ vorzunehmen. Hierfür ist jedes Gerät mit einer Kamera nachzurüsten oder wird bereits über Merkur Gauselmann einsatzbereit vermarktet. Über die neue Hardware haben Spielgäste ein Foto zu machen, auf dessen Grundlage das Alter überprüft beziehungsweise geschätzt wird. Der angeschlossene Algorithmus des Gauselmann Tochterunternehmens Regal Gaming Technologies berechnet sofort das Alter und braucht dafür nicht mehr als zwei Sekunden. Mit einem Toleranzwert von rund 18 Monaten wird so festgestellt, ob der Spielgast volljährig ist oder nicht.

Regal Gaming Technologies: Mit Selfie-Check mehr Jugendschutz beim Glücksspiel

Das generelle Problem einer angemessenen Alterskontrolle am Spielautomaten ist, dass diese in Kneipen und anderen Gaststätten sowie anderen Geschäften meist frei zugänglich sind. Eine manuelle Kontrolle des Alters lässt sich oft personalseitig nicht voll umfassend abdecken. Da haben es seriöse Online Casinos mit zertifizierten Registrierungs- und Verifizierungsprozessen leichter. Die Produktinnovation von der britischen Firma Regal Gaming Technologies – einer Tochtergesellschaft des deutschen Glücksspielriesen Gauselmann Gruppe – bietet eine automatisierte Lösung an. Mit der Kameratechnologie in Verbindung mit einer Software von Yoti, lässt sich in Sekundenschnelle prüfen, ob der Spielgast über 18 Jahre alt ist.

Das macht es dem Aufstellbetrieb einfacher, den Altersnachweis am Echtgeld Spielautomaten ordnungsgemäß durchzuführen. Der dahinter arbeitende Algorithmus berechnet anhand der Bilddaten das Alter eines potenziellen Spielers auf bis zu 18 Monate genau. Mit einem „Selfie-Check“ braucht auch das Personal nicht mühselig Ausweise kontrollieren und womöglich bei dem einen oder anderen böse Blicke ernten.

Kommt es hingegen zu einer Fehleinschätzung, kann der Kunde sich schlussendlich dennoch an das Personal wenden. Mit dem Ausweis lässt sich dann schließlich das Alter bestätigen und die Freigabe am Automaten manuell erteilen. Außerdem ist es Kunden möglich, das Alter per kostenloser Yoti-App zu verifizieren und diese dann jedes Mal zu verwenden, wenn sie an einem Automaten spielen wollen, indem sie einen QR-Code mit ihrem Handy scannen.

Auf der Website von Yoti heißt es, die KI zur Gesichtserkennung sei “besser als das menschliche Urteilsvermögen” und könne ein Selfie analysieren, um mit einer Genauigkeit von 99,65 Prozent zu erkennen, ob ein Wettender unter 23 Jahre alt ist.

2-Sekunden-Lösung für den Altersnachweis

Im Allgemeinen sind Casinos in der Lage, Minderjährige von den Spieltischen und Automatenspielen fernzuhalten. Die Erfolgsquote liegt zwar nicht bei 100 %, aber im Großen und Ganzen leisten die Glücksspielbetreiber eine solide Arbeit. Andere Spielstätten mit Spielautomaten, wie zum Beispiel Pubs, haben es in der Regel deutlich schwerer, da sie keine ausgebildeten Sicherheitsexperten für den Bereich Glücksspiel sind. In Großbritannien bekommen diese nun bald automatische Unterstützung. Das Unternehmen Regal Gaming and Leisure, das Spielautomaten für den britischen Freizeitsektor anbietet, wird neue Geräte mit einer Kamera auf den Markt bringen, die visuell überprüft, ob ein Spieler minderjährig aussieht.

Die Merkur Gauselmann Tochterfirma arbeitet an dieser Entwicklung mit dem britischen Unternehmen Yoti zusammen, das die Software für dieses System entwickelt hat. Um an einem Automaten spielen zu können, muss der Gast von der eingebauten Kamera des Geräts fotografiert werden. Die Software von Yoti stellt dann anhand des Aussehens fest, ob die Person volljährig ist. Nach Angaben von Yoti dauert der Vorgang nur zwei Sekunden und die KI ist zu 99,65 Prozent genau, wenn es darum geht, festzustellen, ob jemand unter 23 Jahre alt ist. Bei Personen zwischen 13 und 19 Jahren gibt das Unternehmen an, dass seine Software das Alter mit einer Genauigkeit von 18 Monaten ermittelt.

2-Sekunden-Lösung für den Altersnachweis

In Großbritannien sind Echtgeld Spielautomaten in vielen Einrichtungen zu finden und oft mangelt es an Alterskontrollen! (Bildquelle: Carl Raw auf Unsplash)

Nach Angaben von Yoti brauchen die Spielteilnehmer keine Bedenken hinsichtlich ihrer Privatsphäre zu haben, da die Fotos sofort gelöscht und nirgendwo hochgeladen oder mit irgendwelchen Datenbanken abgeglichen werden. Die Spieler können auch die Kamera des Spielgeräts überspringen und einen QR-Code mit der kostenlosen App von Yoti scannen.

25% aller Minderjährigen haben in Großbritannien Spielautomaten Erfahrung

In den meisten Ländern ist die Aufstellung von Geldspielgeräten in der Regel auf Kasinos und regulierte Spielstätten beschränkt. In England sowie auch in Deutschland sind Spielautomaten und Wettbüros so verbreitet wie Dönerbuden in Berlin Kreuzberg. Dabei ist das Glücksspiel für Minderjährige oft ein immer größeres Problem, speziell in Großbritannien. Laut einer Studie der britischen Glücksspielkommission (UKGC) haben mehr als ein Viertel der Jugendlichen schon einmal an Spielautomaten gespielt. Und zwei Drittel sind nie davon abgehalten worden, obwohl das Servicepersonal dazu angehalten ist, Personen, die aussehen als wären sie unter 21 einer Ausweiskontrolle zu unterziehen.

Oft ist jedoch Personalmangel ein Grund dafür, dass etwaige Überprüfungen nicht durchgeführt werden. Jetzt werden im Rahmen der strengeren Regulierung der Glücksspielindustrie Tausende von Spielautomaten in Bars, Kneipen und Tankstellen im ganzen Land mit einer Technologie zur Altersbestimmung ausgestattet. Für die Installation ist Regal Gaming Technologies zuständig. Das Gauselmann-Unternehmen betreibt landesweit rund 15.000 Automaten, darunter Großkunden wie Wetherspoons, admiral Taverns und Greene King.

Dabei ist das System von Yoti, das auf Kameras aufbaut, nicht nur für den Glücksspielsektor geeignet. Diese Technologie wird derzeit an Selbstbedienungskassen in britischen Supermärkten getestet und soll bald von Instagram in Großbritannien eingesetzt werden, um eine weitere Ebene der Altersüberprüfung hinzuzufügen. Das Portal will damit die Kontrollen intensivieren, um zu überprüfen, ob minderjährige Nutzer versuchen, ihr Alter in ihrer App zu ändern, um als Erwachsene zu erscheinen.

Robin Tombs, Geschäftsführer von Yoti, erklärt dazu gegenüber der Daily Mail: „Wir sind bestrebt, unsere Technologie für einen guten Zweck einzusetzen, insbesondere wie wir dazu beitragen können, Minderjährige vor dem Zugriff auf altersgerechte Freizeitaktivitäten oder Online-Inhalte zu schützen.“

Jugend- und Spielerschutz beim Glücksspiel ist ein allgemeines Problem

Die Kontrolle von Risikospielern im terrestrischen Bereich des Glücksspiels ist auf Märkten in der ganzen Welt eine Herausforderung. Speziell unter der Maßgabe, datenschutzrechtlich einwandfrei vorzugehen. So hat beispielsweise Australien damit begonnen, in Kneipen und Clubs in New South Wales eine Gesichtserkennungstechnologie einzusetzen, die sich auf die Überwachung von Spielern mit Selbstausschluss konzentriert. Personen, die sich haben registrieren lassen, werden erkannt und in der Folge der Zugang verweigert. Diese haben natürlich vorher bereits Fotos zur Verfügung gestellt und deren Verwendung gestattet.

Inzwischen hat auch Japan die Einführung einer solchen Technologie geprüft, um Spielsüchtige vom Zugang zu Casinos und den beliebten Pachinko Zockerhöllen abzuhalten. In Deutschland greift an dieser Stelle das Spielersperrsystem OASIS, welches gesperrte Personen ausgrenzt und Minderjährigem durch eine verpflichtende Zugangskontrolle das Echtgeldspiel verwehrt. Allerdings ist die Sperrdatei oft in der Kritik aufgrund des Datenschutzes. Der gläserne Spieler muss auch vor dem Online Casino Echtgeld Abenteuer in Deutschland aufwendige Verifizierungsprozesse durchlaufen und wird praktisch fortwährend durch Zentraldateien des LUGAS Glücksspielaufsichtssystem überwacht.

Jugend- und Spielerschutz beim Glücksspiel ist ein allgemeines Problem

Britische Blueprint Merkur Spielautomaten von Gauselmann-Tochter Regal Gaming and Leisure werden bald eine Kamera verwenden, um zu prüfen, ob ein Spieler minderjährig aussieht! (Bildquelle: Gerd Altmann auf Pixabay)

Die Software zur Alterskontrolle marktfähig zu machen ist ein Verdienst von Regal Gaming Technologies und das neue System wird sicherlich dazu beitragen, den Zugang zu Geldspielgeräten für Jugendliche zu erschweren.