Gauselmann Merkur CasinosIm heimischen Deutschland dürfte für Gauselman wohl in den nächsten Jahre vorerst die Spitze beim Wachstum erreicht sein. Die neuen Abstandsgesetze und die daraus resultierenden Schließungen werden den Markt für alle Hersteller von Geldspielgeräten kleiner werden lassen und dies gilt ebenso für den Absatz bei den eigenen Spielautomaten. Ein Weg für den Konzern dies abzumildern ist, den Blick intensiver auf das Ausland zu richten. Und diese Umstrukturierung bei den Prioritäten ist bei Gauselmann bereits im vollen Gange, wie die Neueröffnung eines Merkur Casinos in Madrid und der Ausbau einer weiteren Spielstätte in Prag eindrucksvoll belegt.

Gauselmann Merkur Casinos sollen das spanische Festland erobern

Wer unter uns ab und an das 17. Bundesland der Deutschen, die Ferieninsel Mallorca, besucht, kann hier bereits einige Merkur Casinos für ein paar wohlige Runden an den Spielautomaten ausfindig machen. Insgesamt verfügt der Konzern, der diese Spielstätten im Ausland alle über die Casino Merkur International GmbH betreibt, gleich über fünf dieser Glücksspieltempel in Deutschlands beliebtestem Ferienziel. Nun jedoch scheint das Unternehmen bereit zu sein, auch das spanische Festland zu erobern. Anders als auf Mallorca, gilt es hier vor allem von nun an den Geschmack der andalusischen Zocker zu treffen. Und die Chancen dies zu bewerkstelligen stehen gut, mit dem neuen Merkur Casino in der spanischen Hauptstadt Madrid, welches nun feierlich eröffnet wurde. Bei der Gestaltung und beim Angebot setzt Gauselmann nämlich wieder auf sein bewehrtes Rezept aus exklusivem Ambiente, modernen Produkten und bestem Service, welches schon in anderen Ländern hervorragend angenommen wurde. Insgesamt stehen nun 24 Spielautomaten für die Madrilenen bereit und für den Deutschen Konzern wird sich zeigen, wie gut die eigenen Produkte im neuen Merkur Casino ankommen werden. Sollte dies zu vollen Zufriedenheit gelingen, deren Herzen mit Fishin’ Frenzy und El Torero zu erobern, dürfte wohl alsbald weitere Spielstätten im Land folgen.

Bereits 1986 legte Gauselmann den Grundstein für die eigenen Merkur Casinos im Ausland und eröffnete die erste Spielstätte bei den Nachbarn in den Niederlanden. Seit 2014 firmiert die Tochterfirma unter dem Namen Casino Merkur International GmbH und betreibt zahlreiche Etablissements in diversen Ländern, darunter Kroatien, Rumänien oder in der Slowakei.

In Prag wurde das größte Casino der Stadt eingeweiht

Während mit dem neuen Merkur Casino in Madrid Spanien als Markt erobert werden soll, ist Gauselmann wiederum in Tschechien bereits seit Jahren dick im Geschäft. In dem relativ kleinen Land haben Freunde der Spielautomaten mit der Sonne gleich an 23 verschiedene Plätzen im ganzen Land die Möglichkeit ihrer Leidenschaft nachzugehen. Von Ostrava über Liberec bis nach Prag reichen die Standorte. Gerade letztere Hauptstadt entwickelt sich prächtig. Dort betreibt Gauselmann gleich 8 Merkur Casinos, wovon nun eine, nach langwierigen Umbauten, zur größten Spielbank der Stadt wurde. Gleich von 500 auf jetzt 1.800 Quadratmeter wurde die Fläche für Roulette, BlackJack und all die Spielautomaten aufgestockt. Gerade das Angebot an Slots wurde mit 249 Geräten massiv vergrößert, vorher waren es immerhin nur derer 88 Stück. Doch nicht nur Freunde des gepflegten Automatenspiels kommen jetzt im Merkur Casino in Prag noch besser auf ihre Kosten, auch die Fans von Roulette und anderen klassischen Glücksspielen haben nun deutlich mehr Auswahl. So gibt es jetzt gleich 11 brandneue Tische, die Poker, BlackJack und eben Roulette verstärken. Mit dieser großen Investition zeigt Gauselmann, dass Tschechien als Glücksspielmarkt nicht nur weiterhin interessant bleibt, sondern noch enormes Potential gesehen wird. Zudem teilt Deutschland mit dem Nachbarn ein Grenze und gerade deshalb könnten viele Deutsche in deren Nähe womöglich in Zukunft ein Spielchen in Tschechien ins Auge fassen. Und dann wäre es doch hervorragend, wenn sie genau das vorgesetzt bekommen, was sie im eignen Land dann vermissen.

Durch die politische Entscheidung, das Angebot an Spielautomaten in Deutschland zu reduzieren, bleibt für Gauselmann kaum ein anderer Weg übrig, als den Blick ins Ausland zu werfen. Genau wie für Novomatic mit Novoline oder die Bally Spielautomaten aus Berlin, rückt auch bei Gauselmann immer mehr Spanien in den Fokus. Dieses Land gehört, genau wie Italien und Großbritannien, zu den großen Staaten in Europa, die eine relative liberale Haltung in Sachen Glücksspiel haben. In Italien betreibt der Konzern sogar ein echtes Merkur Casino im Internet, was uns in ganz Deutschland leider vorerst noch verwehrt bleibt.

 

5/5 - (4 votes)