Evolution Gaming verdoppelt Gewinn

Evolution Gaming bleibt weiterhin auf der Überholspur und verdoppelt seinen Gewinn sowohl im zweiten Quartal wie auch in den ersten 6 Monaten des Jahres. (Bildquelle: evolutiongaming.com)

Gibt es in der Glücksspielbranche ein Unternehmen, welches über extremes Wachstum verfügt und zugleich dabei auch noch höchst profitabel arbeitet? Die Antwort hierauf lautet Evolution Gaming. Der uneingeschränkte Marktführer bei den Live Casino Spielen hat wieder einmal neue Finanzkennzahlen präsentiert und diese vielen wie nicht anders von diesem Konzern zu erwarten ungemein gut aus. Evolution Gaming verdoppelt den Gewinn sowohl im zweiten Quartal wie auch im ersten Halbjahr.

Evolution Gaming verdoppelt Gewinn im zweiten Quartal

Für Anleger und Menschen die sich im Allgemeinen für die Glücksspielbranche interessieren sind die Quartalszahlen von Evolution Gaming immer wieder Fest. Trotz bereits hoher Erwartungen konnte der Marktführer bei den Live Casino Spielen wieder einmal ein Ausrufezeichen setzen. Im zweiten Quartal konnte nicht nur der Gewinn verdoppelt werden, sondern Evolution Gaming steigerte sich klar in allen wichtigen Bereichen. So konnte der Umsatz gegenüber dem Vergleichsquartal in 2019 um starke 50 Prozent von vormals 85,7 Millionen Euro auf jetzt 128,3 Millionen Euro verbessert werden. Dass es hier nicht noch stärker nach oben ging, war allein der Tatsache geschuldet, dass aufgrund der Coronaviruspandemie zwischen April und Juni zahlreiche Studios geschlossen werden mussten. Die dadurch etwas geringer ausgefallen Umsätze wurden jedoch durch geringere Personalkosten kompensiert und so kletterte das EBITDA gleich um starke 90 Prozent. Standen hier 2019 im zweiten Quartal für Evolution Gaming noch 42,7 Millionen Euro in den Büchern, gab es nun 81,1 Millionen Euro zu vermelden.

Genau wie beim Gewinn gelang es Evolution Gaming ebenso beim EBIT den Wert aus dem Vorjahr zu verdoppeln. Hier ging es in den drei letzten Monaten dieses Jahres um extrem starke 103 Prozent von zuvor 36,6 Millionen Euro auf nun 74,2 Millionen Euro kräftig nach oben. Sowohl EBITDA wie auch EBIT trieben im zweiten Quartal ebenfalls den Gewinn von Evolution Gaming kräftig an und dieser konnte mit einem Plus in Höhe von 104 Prozent mehr als verdoppelt werden. Gegenüber den 34,5 Millionen Euro aus dem Vorjahr standen nun 70,4 Millionen Euro auf dem Papier. Doch nicht nur diese Finanzkennzahlen von Evolution Gaming konnten sich sehen lassen, denn auch bei der Profitabilität gelangen dem Anbieter von Live Casino Spielen wieder neue Bestmarken. So kletterten beispielsweise die Margen beim EBITDA auf jetzt 63,2 Prozent, beim EBIT auf 57,8 Prozent und beim Gewinn auf stolze 54,9 Prozent.

Wie enorm sich die Nachfrage nach den Live Casino Spielen und Gameshows von Evolution Gaming entwickelte, belegen ebenso die Zahlen der getätigten Einsätze bei Live Roulette und anderen Titeln. Gab es im Jahr 2019 im zweiten Quartal hier noch rund 5,6 Milliarden Einsätze, folgten nun in 2020 bereits 11,9 Milliarden an den Tischen. Dies ist eine unglaubliche Steigerung von rund 113 Prozent.

Die halbe Milliarde Euro Umsatz rückt in Schlagdistanz

Zeitgleich mit den Zahlen fürs zweite Quartal präsentierte Evolution Gaming ebenfalls die Werte für das gesamte erste Halbjahr. Diese sahen nicht minder hervorragend aus. Mit 48 Prozent fiel das Umsatzwachstum für die ersten 6 Monate nur geringfügig geringer aus, als für das zweite Quartal. Gegenüber den 165 Millionen Euro aus dem Vergleichszeitraum in 2019 bedeutete dies einen Anstieg auf nun 243,5 Millionen Euro. Da historisch betrachtet das vierte Quartal immer am stärksten abschneidet, ist bereits jetzt davon auszugehen, dass Evolution Gaming wohl erstmals in diesem Jahr insgesamt die magische Schwelle von einer halben Milliarde Euro knacken wird. Eine unglaubliche Entwicklung, denn der Live Casino Spezialist kam nur drei Jahre zuvor Ende 2017 gerade einmal auf rund 178,4 Millionen Euro beim Jahresumsatz.

Neben dem Umsatz verbesserte sich auch das EBITDA nur etwas geringfügiger schlechter gegenüber dem zweiten Quartal. Hier ging für die ersten 6 Monate des Jahres für Evolution Gaming von vormals 78,6 Millionen Euro um stolze 85 Prozent auf jetzt 145,3 Millionen Euro kräftig rauf. Beim EBIT das gleiche Bild und hier konnte der Marktführer bei den Live Casino Spielen gar um 97 Prozent wachsen. Gegenüber den 66,8 Millionen Euro aus dem ersten Halbjahr 2019 konnte der Glücksspielkonzern nun zwischen Januar und Juni stolze 131,3 Millionen Euro vermelden. Der Gewinn für das erste Halbjahr wurde ebenfalls mit einem satten Plus von 98 Prozent nahezu verdoppelt und Evolution Gaming gelang hier ein neuer Spitzenwert von 124,6 Millionen Euro. 2019 standen hier zum gleichen Zeitpunkt gerade einmal 63,1 Millionen Euro in den Büchern.

Im ersten Halbjahr gelang es Evolution Gaming ebenso den Gewinn zu verdoppeln. Besonders positiv wirkten sich dabei die neue Live Casino Spiele, hier vor allem die neuen Gameshows aus, die deutlich mehr Kunden anziehen konnten. Zusätzlich trugen Verträge mit weiteren Online Casinos positiv zu der Entwicklung bei.

Mit NetEnt will der Live Casino Spezialist zum größten Lieferanten für Online Casinos werden

Mit dem ungeheuren Wachstum und gleichzeitiger extrem hoher Profitabilität im Rücken ist es weniger verwunderlich, dass Evolution Gaming erst vor Kurzem ein neues Ziel definiert hat. Nicht Geringeres als der größte Lieferant für Online Casinos will der Glücksspielkonzern werden und dies in gleich zwei Bereichen. Bei den Live Casino Spielen ist das Unternehmen mit einem Anteil von 80 Prozent bereits der uneingeschränkte Marktführer und in Zukunft soll dies ebenso im Bereich der Spielautomaten gelingen. Um dies zu erreichen, ist Evolution Gaming gewillt den schwedischen Entwickler NetEnt für rund 1,868 Milliarden Euro zu übernehmen. Der Vorstand des Spielautomatenherstellers hat die Offerte zur Übernahme bereits positiv kommentiert und den eigenen Anlegern empfohlen das Angebot anzunehmen. Verläuft alles nach Plan, dürfte der Deal noch dieses Jahr über die Bühne gehen. Die prall gefüllte Kriegskasse, immerhin verdoppelt Evolution Gaming jedes Jahr seinen Gewinn, muss hierbei nicht einmal angetastet werden, denn die Übernahme soll durch einen Aktientausch realisiert werden.

Für das nun angebrochene zweite Halbjahr setzt Evolution Gaming auch im eigenen Kerngeschäft weiter voll auf Expansion. So sind neue Studios in Litauen und in den USA in Michigan und Pennsylvania geplant.

Den kompletten Quartals- und Halbjahresbericht von Evolution Gaming finden Sie hier!