DSWV

DSWV: Deutscher Sportwettenverband erhält in London für seine Bemühungen zur Glücksspielregulierung in Deutschland Anerkennung! (Bildquelle: dswv.de)

Während für die meisten spielfreudigen Online Casino Besucher sowie Gäste in Spielotheken die Produktneuheiten auf Gaming-Messen wie der ICE London von Interesse sind, so blicken Aufsichtsbehörden auf die VIXIO Gambling Compliance Global Regulatory Awards. Beim Event in London am 30. November 2022 fand ein reger Austausch im Hinblick auf Regulierung des Glücksspielwesens in vielen Ländern statt sowie auch Entwicklungen beim Spielerschutz. Als die Jury „The German Sports Betting Association (DSWV)“ für den Regulatory Initiative of the Year Award bekannt gab, war die Freude entsprechend groß beim Dachverband der deutschen Wettanbieter und Buchmacher. Gemeinsam haben alle Beteiligten große Anstrengungen unternommen, um den Glücksspielstaatsvertrag auf den Weg zu bringen, der mit seinem Inkrafttreten im Juli 2021 das Online-Glücksspiel legal unter staatlich regulierten Bedingungen erlaubt.

Mit Beway, Kindred und Flutter Entertainment unter den VIXIO Gewinnern

Die notwendigen Stimmen für die erfolgreiche Platzierung des deutschen Verbandes brachten Vertreter von Glücksspielaufsichtsbehörden sowie Fachleuten aus der Branche zusammen. Dabei wurde speziell das große Engagement gewürdigt, sich für einen transparent fairen und regulatorisch sicheren Markt einzusetzen. Mit sachdienlichen Impulsen und auch kritischen Anmerkungen war der Deutsche Sportwettenverband (DSWV) stets nah an der Politik dran. Dies dient natürlich auch dem Nutzen als Interessenvertreter der am Markt aktiven Unternehmen deren Standpunkt einzubringen.

Für diese ambitionierte Arbeit im Verband hat der DSWV letztlich im Namen des Präsidenten Mathias Dahms eine internationale Auszeichnung erhalten. Wie er in der Pressenachricht mitteilt, gilt der Dank allen Verbandsmitgliedern und Angestellten in der Berliner Geschäftsstelle des Vereins. Im Zuge dessen betont Mathias Dahms noch einmal, dass die Arbeit im Grunde erst begonnen hat. Es gilt jetzt den Wettmarkt sowie die Online Casinos mit Lizenz zu kanalisieren.

Der Schwarzmarkt ist nach wie vor ein großes Problem. Hierzu erklärte er unter anderem: „Der DSWV wird auch weiterhin für einen bestmöglich regulierten legalen Markt einstehen und dabei helfen, den Schwarzmarkt zu bekämpfen.” Alle im Verband aktiven Mitglieder setzen sich für seriöse Bedingungen ein und wollen möglichst mit attraktiven Angeboten gegen die immer noch zu großen Teilen aktiven Wettanbieter und Online Casino ohne deutsche Lizenz vorgehen. Zuletzt machte der DSWV deutlich mit der Aufsichtsbehörde übereinzustimmen, Netzsperren als Vollzugsinstrument gegen den Schwarzmarkt einzusetzen.

Die wichtigsten Player am deutschen Markt sind im DSWV tätigt. Darunter Novo Interactive aus der Novomatic Gruppe als Betreiber von AdmiralBet sowie auch bet-at-home, Interwetten, Betano, Betway und Cashpoint von Merkur Gauselmann, um nur einige zu nennen.

Verbände-Allianz: Kooperation zwischen DSWV und IBIA

Der Dachverband International Betting Integrity Association (IBIA) und der Deutsche Sportwettenverband (DSWV) bündeln ihre Kräfte, um die Sicherheit auf dem deutschen Wettmarkt zu erhöhen. Der Deutsche Sportwettenverband (DSWV) hat sich mit der International Betting Integrity Association (IBIA) zusammengetan und ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet, dass die beiden Organisationen in ihrer gemeinsamen Mission, die Sicherheit der Sportwettmärkte und die Integrität des Sports zu gewährleisten, näher zusammen bringt.

DSWV und IBIA werden bei Fragen der Integrität und bei Verstößen gegen das Wettgesetz zusammenarbeiten. So werden die beiden Dachverbände ihre Ressourcen und Aktivitäten bündeln, um Deutschland durch Schutzmaßnahmen und Best-in-Class-Praktiken zu einem sichereren Ort für Wettkunden zu machen. DSWV-Präsident Mathias Dahms begrüßte natürlich die Ankündigung und die Möglichkeit, die Integrität der Sportwettbranche in Deutschland zu stärken.

Verbände-Allianz- Kooperation zwischen DSWV und IBIA

DSWV und IBIA haben ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Die beiden Interessenverbände verpflichten sich, die Integrität des Sports und der Sportwetten in Deutschland zu gewährleisten! (Bildquelle: ibia.bet & dswv.de)

DSWV-Präsident Mathias Dahms erklärt in der Pressnachricht: „Die Partnerschaft zwischen dem Deutschen Sportwettenverband und der IBIA ist ein weiterer erfreulicher Fortschritt für die deutsche Sportwettenbranche. Mit ihrer langjährigen internationalen Erfahrung und Expertise im Bereich der Sportintegrität wird die IBIA uns dabei unterstützen, den regulierten Markt zu stärken und vor Manipulation zu schützen. Wir freuen uns daher auf viele gemeinsame Projekte und eine konstruktive Zusammenarbeit.“