Bally Wulff Spielautomaten LUXÄußerst selten gewähren uns große Unternehmen und hier vor allem Spielautomatenhersteller einen Blick hinter die Kulissen. Anders jedoch bei den Berlinern, die extra zur Markteinführung der neuen Bally Wulff Spielautomaten eine klasse Dokumentation mit Namens „Generation LUX“ veröffentlicht haben. Hier erhalten wir nicht nur Einblicke in die immense Bedeutung dieser neuen Geldspielgeräte für das Unternehmen, sondern bekommen ebenfalls Details über Konzeption und Entstehung präsentiert.

Gleich zu Beginn der Dokumentation „Generation LUX“ bekommen wir Einblicke die Konferenz von 2014 bei Bally Wulff, bei der entschieden wurde eine komplette, neue Generation an Bally Wulff Spielautomaten zu entwickeln. Anders als in den Jahren zuvor, entschieden sich die Verantwortlichen mit dem Einzug einer neuen technischen Richtlinie, der TR5, auf einfache Updates der bestehenden Geldspielgeräte zu verzichten. Vielmehr sollte die Chance genutzt werden, Design, Konzeption, Ergonomie und die Präsentation der eigenen Bally Wulff Slots an den Geldspielgeräten auf ein neues Level zu heben. Genau dieser Ansatz, der komplett in die Entwicklung der neuen Spielautomaten LUX eingeflossen ist, wird in der neuen Dokumentation von Anfang an spürbar. Ebenfalls ist immer wieder davon die Rede, dass ein Entwicklungsprojekt dieser Größenordnung bei den Berliner einen neuen Meilenstein darstellt.

Bally Wulff Spielautomaten LUX – für das Unternehmen ein Projekt nie gekannter Größe

Der mittlerweile aus dem Unternehmen ausgeschiedene Wolfram Seifert spricht gleich zu Beginn der Dokumentation über die Idee, die schlussendlich zu den neuen Bally Wulff Spielautomaten LUX geführt hatte. So kommentiert er: „Wenn wir auch in Zukunft mit unseren Produkten den Markt begeistern wollen, dann müssen wir für eben diese Zukunft gerüstet sein und ein gewaltiges Zukunftsprojekt starten!“ Ebenfalls macht er später noch einmal deutlich, dass die Einführung der neuen Spielautomaten LUX, zusammen mit dem Personalwechsel in der Geschäftsführung, so etwas wie einen Generationenwechsel für Bally Wulff darstellt.

Bei der Konzeption der neuen Bally Wulff Spielautomaten LUX war den Verantwortlichen im Unternehmen von Beginn an klar, dass dieses mal neue Wege beschritten werden müssen. Dafür wurden von Beginn an Alles althergebrachte in Frage gestellt, wie Peter Nötzold, aus dem Produkt- und Projektmanagement verrät. Deshalb wurden für das Konzept und die Entwicklung mit der Firma squareone GmbH, extra externe Industriedesigner, die ebenfalls in der Doku „Generation LUX“ zu Wort kommen, herangezogen. Herausgekommen ist dabei ein völlig neues Design, das vor allem, wie der Name LUX es schon verrät, auf Licht setzt. Gerade die umlaufenden LED-Elemente sollen das Spielgeschehen am Gerät zusätzlich unterstützen und so die Kunden noch tiefer und intensiver emotional mit einbinden. Doch neben all diese Elementen wurde ebenfalls das technologische Level deutlich angehoben. Auf den Bally Wulff Spielautomaten LUX läuft alles in hochauflösendem HD und zudem wurde die aus den Smartphone und Tabletes bekannte Wischtechnik in der Menüsteuerung eingeführt. Für die verbesserte Ergonomie wiederum kommt der neue Münzheber zum Einsatz, der die Auszahlung der Gewinne auf die gleiche Höhe wie den Schlitz für die Einzahlung bringt. Dies macht in Zukunft sämtliches Bücken oder anderweitige Verrenkungen überflüssig und unterstützt vor allem langanhaltende Spielsessions.

Insgesamt mussten 90 Prozent aller Komponenten von Sound-Platine über Gehäuse bis hin zum Münzheber komplett neu entwickelt werden. Dadurch jedoch wurde es für Bally Wulff möglich, die eigenen Geldspielgeräte nach den eigenen Konzepten maßgeschneidert für die Zukunft zu entwickeln.