CASINOS AUSTRIADie geschichtsträchtige Donau-Metropole Wien zählt nicht umsonst zu den schönsten Städten der Welt, wie der bereits zum 8. Mal in Folge verliehene Titel „lebenswerteste Stadt der Welt“ beweist. Doch neben all den schicken Cafés, kulturellen Vergnügungen und historischen Sehenswürdigkeiten, war Wien bisher für die meist gutbetuchten High Roller innerhalb der Glücksspielszene kein Magnet. Dies möchten die Casinos Austria nun jedoch ändern und ebenfalls die zahlungskräftige Klientel in die österreichische Hauptstadt locken. Schließlich zocken High Roller an den Tischen beim Roulette oder BlackJack mit deutlichen höheren Einsätzen und nicht selten verlieren sie dabei gern einmal Summen im fünf- oder sechsstelligen Bereich. Ein Geschäft, dass sich die CASINOS AUSTRIA nur allzu ungern entgehen lassen will. Doch die berühmten High Roller erwarten für ihr Kommen so einiges, vor allem Privatsphäre in abgetrennten Bereichen im Casino. Zudem gehört spezieller Service, wie persönliche Abholung zum Casino, zu den Dingen, die Spieler mit schwerer Brieftasche einfach erwarten. In Wien betreibt die CASINOS AUSTRIA ihr Casino im altehrwürdigen Palais Esterházy, direkt im Zentrum der wunderschönen Stadt gelegen. Und seit Mai wird hier bereits kräftig gewerkelt und lange Zeit war dabei nicht klar, für was der 3. Stock unter dem Dach eigentlich ausgebaut wird. Wie der „Standard“ nun herausfand, handelt es sich hierbei um einen neu zu schaffenden Bereich innerhalb des Casino Wien, der in Zukunft vor allem den High Rollern nur das Beste bieten soll.

Das Casino Wien ist eines von insgesamt 12 Glücksspieltempeln, die die die CASINOS AUSTRIA in Österreich betreibt. Dabei ist das gesamte Etablissement in die Bereiche Jackpot Cafe im Erdgeschoss und Casino im 1. und 2 . Stockwerk unterteilt. Der zukünftige Platz für die High Roller wird im neuen, dann voll ausgebauten 3. Stockwerk, direkt unter dem Dach liegen.

Der neue High Roller-Bereich im Casino Wien kostet rund 1,5 Millionen Euro

Bisher musste sich die die Glücksspieler mit dicker Brieftasche, gerne auch VIP’s genannt, im Casino Wien mehr oder weniger mit einem abgetrennten, kleinen Raum zufriedengeben. Denn das Etablissement der CASINOS AUSTRIA war bisher ziemlich ausgelastet. So wurde 2014 ein neuer gastronomischer Bereich, ein neues Areal für deutlich mehr Spielautomaten und eine neue Bar installiert. Deshalb fiel der zur Verfügung stehende Platz für die High Roller bisher eher mickrig aus. Mit einmal American Roulette, einmal BlackJack und zweimal Macau Baccarat konnte das Casino Wien für die zahlungsfreudige, internationale Kundschaft bis jetzt gerade einmal 4 Casino Spiele anbieten. Deutlich zu wenig, um in der Welt der High Society die richtig schwerreichen Zocker anzulocken. Mit dem nun im vollen Gange befindlichen Umbau, der Ende Oktober fertiggestellt werden soll, erhofft sich die CASINOS AUSTRIA dies zu ändern. Denn neben deutlich mehr Tischen für Roulette und Kartenspiele, werden im neuen VIP-Bereich in Zukunft ebenfalls ganz spezielle Spielautomaten stehen. Die insgesamt 35 geplanten Slots sollen, anders als die Geldspielgeräte im restlichen Casino, deutlich höhere Einsätze ermöglichen, ein Grundvoraussetzung für das angestrebte Kundensegment.

Erst zu Beginn diesen Jahres hat die CASINOS AUSTRIA in ihrem Casino Wien die Anzahl der Spielautomaten drastisch erhöht. So wurde im 1. und 2 Stockwerk ebenfalls ein Areal für die Slots geschaffen. Mit dieser Maßnahme wurde der Bestand in diesem Casino auf 262 Geldspielgeräte verdoppelt. Zusätzlich wurde ebenfalls die Anzahl der Mega Million Automaten auf 6 erhöht.

Werden sich die rund 1,5 Millionen Euro Investition ins Casino Wien für die CASINOS AUSTRIA rechnen?

Bei einem nicht gerade kleinen Investitionsvolumen von rund 1,5 Millionen Euro, stellt sich natürlich die Frage, ob sich dies am Ende für die CASINOS AUSTRIA rechnen wird. Schließlich wird das gesamte neue 3. Stockwerk exklusiv für die High Roller ausgebaut. Die Casinos Austria scheinen in jedem Fall davon überzeugt, denn ein Sprecher des Unternehmens wies gegenüber dem „Standard“ daraufhin, dass bereits jetzt knapp 65 Prozent der Spieler aus dem Ausland kommen. Davon wiederum machen die für ihre Einsatz- und Spielfreude bekannten Asiaten wohl den Löwenanteil der bereits jetzt hier vorzufindenden High Roller aus. Was bei allein 2 momentanen Tischen für das Maccau Baccarat, eine vor allem auf dem asiatischen Kontinent äußert beliebte Form des klassischen Casino Spiels, mehr als deutlich wird. Außerdem führt der Sprecher aus, dass es mittlerweile sogar regelrechte Casino-Touren von diversen Reiseveranstaltern aus dieser Region gibt. Da möchte selbstverständlich die CASINOS AUSTRIA ebenfalls mit dem neuen Angebot Ende Oktober im Casino Wien ihren Anteil vom großen Kuchen einstreichen. Spiele unter uns, die in Zukunft selbst einmal einen Blick in die neuen Räumlichkeiten für VIP’s in der Hauptstadt werfen oder sogar selbst hier ein paar Runden am Roulette drehen wollen, sollten jedoch nicht mit Geld geizen. Denn die Mindesteinsätze, wie für echte High Roller-Bereiche üblich, liegen deutlich über denen, die in den unteren beiden Stockwerken und im Erdgeschoss erbracht werden müssen. So beträgt die Mindestwette beispielsweise schon jetzt im kleinen VIP-Raum beim Roulette 50 Euro, beim Maccau Baccarat 100 Euro und beim BlackJack sogar stolze 200 Euro.

Der Zugang und das Spielen in einem VIP-Bereich in einem Casino, wie beispielsweise bei der CASINOS AUSTRIA, ist immer ein recht exklusives Vergnügen. In einem Online Casino jedoch entscheidet kein „Türsteher“ ob Sie in seinen Augen würdig sind, sich selbst einen High Roller nennen zu dürfen. Denn hier können in einer äußert großen Bandbreite an Einsätzen sowohl an Spielautomaten oder ebenso bei Roulette, BlackJack und Baccarat im Live Casino mit kleinen wie auch großen Jetons gezockt werden.