Top-Karriere-Chancen für FrauenDas Tochterunternehmen von Gauselmann, die Casino Merkur-Spielothek GmbH, ist um einen weiteren Preis reicher, denn von nun an darf die Firma die Auszeichnung „Top-Karriere Chancen für Frauen“ und das passende Siegel tragen. Vergeben wurde diese Ehrung vom Wirtschaftsmagazin „Focus Money“ und „Deutschland Test“ in Zusammenarbeit mit Kommunikationsberatung Faktenkontor, die die entsprechende Studie für die Auswertung lieferten. Damit konnte die Casino Merkur-Spielothek GmbH, nach der Auszeichnung „Top-Arbeitgeber Deutschland“, in diesem Jahr bereits das zweite, renommierte Siegel einstreichen.

Fast 85 Prozent der Filialleiter bei der Casino Merkur-Spielothek GmbH sind Frauen

Wer an Glücksspiele, Online Casinos und Roulette denkt, vor dessen geistigen Auge entsteht oftmals das Bild eines jungen Mannes, der sein Glück am Tisch, am Spielautomaten oder vor dem PC sucht. Und tatsächlich zocken in der Bundesrepublik deutlich mehr Männer als Frauen. Somit wäre es wohl recht einfach anzunehmen, dass die Filialleiter von Glücksspieltempeln in Deutschland wohl ebenfalls überwiegend dem männlichen Geschlecht zuzuordnen wären. Doch weit gefehlt. Bei der Gauselmann-Tochter, der Casino Merkur-Spielothek GmbH, sind fast 85 Prozent aller Chefs in den eigenen Spielhallen Frauen. Diese imposante und zum Teil überraschend hohe Zahl kommt jedoch nicht von ungefähr, sondern ist vielmehr der stetigen Förderung innerhalb des Unternehmens zu verdanken. Ein Umstand der maßgeblich dazu betrug, das die Casino Merkur-Spielothek GmbH nun vom Wirtschaftsmagazin „Focus Money“ mit dem Siegel „Top-Karriere-Chancen für Frauen“ ausgezeichnet wurde. Hierzu äußerte sich Armin Gauselmann, der Vorstand Personal der Gauselmann Gruppe wie folgt: „Fast 85 Prozent der Filialleitungen in den Casino Merkur-Spielotheken sind weiblich. Das Unternehmen bietet umfassende berufliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen an. Die Auszeichnung ist ein Beleg für die gute Arbeit in diesem Bereich und motiviert dazu, diesen erfolgreichen Weg weiterzugehen.“

Insgesamt wurden 390 von 5.000 untersuchten Unternehmen mit dem Siegel „Top-Karriere-Chancen für Frauen“ durch das Wirtschaftsmagazin „Focus Money“ ausgezeichnet. Als Grundlage wurde dabei die Studie der Kommunikationsberatung Faktenkontor herangezogen. Und wie schon bei der Auszeichnung „Top-Arbeitgeber Deutschland“, die sich die Casino Merkur Spielothek GmbH in diesem Jahr bereits zum vierten Mal in Folge sichern konnte, wurden auch hier Mitarbeiter befragt. Dabei wertete die Studie die gigantische Anzahl von 13,2 Millionen Aussagen von Angestellten der untersuchten 5.000 Firmen im Internet aus. Sehr gute Aufstiegschancen für Frauen, gezielte Förderung und Gleichberechtigung bei Lohn und Gehalt waren hier die ausschlaggebenden Kriterien, um sich das Siegel „Top-Karriere-Chancen für Frauen“ zu verdienen. Der Casino Merkur-Spielothek GmbH ist dies gelungen und zusammen mit dem bereits zuvor erreichten Titel „Top-Arbeitgeber Deutschland“ zeigt der Gewinn dieses Siegels eindrucksvoll, das bei der Gauselmann-Tochter Leistung belohnt wird.

Auch bei uns Kunden scheinen die Merkur Casinos unter der Führung von Frauen besonders gut anzukommen. Denn bereits zum dritten Mal in Folge bekam die Casino Merkur-Spielothek GmbH ebenfalls den Titel „Beliebteste Spielstätte“ überreicht. Grundlage hierfür war eine bundesweite Befragung von Spielern, die durch das Magazin Focus durchgeführt wurde. 

Hedwig Stollorcz ist ein Paradebeispiel für Karrieren von Frauen bei der Casino Merkur-Spielothek GmbH

Merkur Spielautomaten und Gäste zufriedenzustellen sind seit 30 Jahren das tägliche Brot von Hedwig Stollorcz bei der Casino Merkur-Spielothek GmbH und sie ist ein Paradebeispiel für Karrieren von Frauen im Unternehmen. Alles begann 1988 vor rund 30 Jahren, als Hedwig Stollorcz auf ein Inserat der Casino Merkur-Spielothek GmbH in der Berliner Tageszeitung stieß. Gesucht wurde eine Aushilfskraft. Wie der Zufall es so wollte, besuchte sie nur einen Tag vorher im Westteil der heutigen Hauptstadt des geeinten Deutschlands eine Spielbank und vergnügte sich dort bei einigen Runden Baccarat. Der erste Kontakt mit dem faszinierenden Flair des Glücksspiels und dem darauffolgenden Auffinden des Stellenangebots, führte sie schließlich in die Berliner Filiale der Casino Merkur-Spielothek GmbH, in der sie sofort als Aushilfskraft engagiert wurde. Hier hinterließ Hedwig Stollorcz wohl so einen guten Eindruck, dass schon nach fünf Tagen die Festeinstellung folgte. Bereits rund ein Jahr später folgte dann der Aufstieg zur stellvertretenden Filialleiterin und im Februar 1990 wurde sie schließlich deren Chefin. Mittlerweile sind rund 30 Jahre vergangen und noch immer leitet Hedwig Stollorcz die Berliner Spielhalle unter dem Logo der ewig strahlenden Sonne von Merkur.

Ihr Verhältnis zu ihrem Arbeitgeber, nach so vielen Jahren in leitender Position, fasste sie wie folgt zusammen: „[…] Durch die vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen hat sich meine Arbeitsweise sowie auch mein Charakter geprägt und ich bin der Familie Gauselmann von Herzen dankbar, dass ich diese Chance und das Vertrauen bekommen habe, seit nunmehr 30 Jahren für dieses wunderbare Unternehmen tätig zu sein. Es ist mir eine Freude und Ehre zugleich und ich werde meinem Motto ‚Immer besser und besser!‘ weiterhin treu bleiben.“