Betsson Online CasinoBei Betsson AB, dem schwedischen Buchmacher und Online Casino Anbieter liefen die ersten 9 Monate des Jahres 2018 hervorragend, wie die neusten Bilanzahlen verraten. Dabei gelang dem Glücksspielkonzern das Kunststück sowohl mit den eigenen virtuellen Spielhallen, wie dem namensgleichen Betsson Online Casino und mit den Seiten für Sportwetten, starkes Wachstum zu generieren. Vor allem in Westeuropa und im heimischen Skandinavien setzen deutlich mehr Kunden ihre Einsätze auf den Plattformen von Betsson AB.

Alle Finanzkennzahlen von Betsson AB dick im Plus

Die 12 Monate in 2018 dürften für das schwedische Glücksspielunternehmen Betsson AB wohl als das bislang beste Geschäftsjahr aller Zeiten in die Firmengeschichte eingehen, denn alle wichtigen Finanzkennzahlen versprechen schon jetzt Großes. Dabei zeigte vor allem das dritte Quartal, welches jetzt vorgestellt wurde, enorme Zuwächse in allen Bereichen. So stieg der gesamte Umsatz von Betsson AB aus den eigenen Online Casinos und den Sportwetten gegenüber dem Vergleichsquartal in 2017 um ordentlich 21 Prozent. In Zahlen ausgedrückt bedeutete dies einen Sprung von vormals rund 1,18 Milliarden SEK auf nun circa 1,43 Milliarden SEK. Besonders beeindruckend an dieser Entwicklung war, dass alle verschiedenen Regionen von Westeuropa bis dem Rest der Welt durchweg starkes bis solides Wachstum verzeichnen konnten. Der deutliche Anstieg des Umsatzes verhalf dem Betreiber des Betsson Online Casino ebenfalls zu einem sehr starken Sprung bei so wichtigen EBITDA. Hier ging es für den Konzern von ehemals 285 Millionen SEK um 49 Prozent auf nun 424 Millionen SEK kräftig nach oben. Diese deutliche Steigerung wurde vor allem durch eine Umstrukturierung des eigenen Marketings erreicht, welches trotz deutlich höherem Umsatz kaum gegenüber dem Vorjahresquartal im Budget angehoben wurde. Noch besser als beim EBITDA lief es für Betsson AB sogar beim Gewinn nach Steuern, was vor allem die Anleger freudig stimmen sollte. Hier ging es gleich um 63 Prozent nach oben und so konnte der Konzern nun 305 Millionen SEK ausweisen, anstatt 187 Millionen SEK aus dem Vorjahresquartal.

In den virtuellen Spielhallen wie dem Betsson Online Casino oder dem Casinoeuro ist der Trend zum mobilen Casino genauso ungebrochen wie im Rest der Branche. Zusammen mit den eigenen Plattformen für Sportwetten, wie Betsafe oder Nordicbet, die ebenfalls Spielautomaten im Portfolio haben, werden mittlerweile 67 aller Umsätze mit Smartphones oder Tablets erzielt. Somit wird das Spielen am klassischen PC immer stärker in den Hintergrund gedrängt. Deutlich wird dies ebenso beim Wachstum. Hier legte das mobile Casino bei Betsson AB im dritten Quartal um gleich 42 Prozent zu und machte mit rund 954 Millionen SEK den klaren Löwenanteil am Gesamtumsatz des Konzerns aus.

Die ersten 9 Monaten des Jahres liefen für Betsson AB ebenfalls sehr stark

Mit dem sehr guten dritten Quartal im Rücken dürften die Finanzkennzahlen für die bisherigen 9 Monate wohl ebenso für zufriedene Gesichter in der Führungsetage sowie bei den Anlegern gesorgt haben. Vor allem der stark gelaufene Zeitraum von Juli bis September verhalf Betsson AB zu einem Umsatzwachstum von 15 Prozent von vormals 3,46 Milliarden SEK auf jetzt 3,98 Milliarden SEK. Durch die Umstrukturierung im Marketing, die vor allem ab dem dritten Quartal anfing Früchte zu tragen, konnte für das bisherige Geschäftsjahr auch das EBITDA mit 26 Prozent Zuwachs glänzen. Standen hier noch 2017 im selben Zeitraum 861 Millionen SEK zu Buche, waren es in für 2018 bereits 1.085 Millionen SEK. Beim Gewinn nach Steuern gelang dem Konzern ebenfalls ein sehr starker Anstieg auf Basis der abgelaufenen ersten 9 Monate. Der gleichnamige Mutterkonzern des Betsson Online Casinos konnte hier den Profit von ehemals 588 Millionen SEK auf mittlerweile sehr gute 765 Millionen SEK steigern. Rund 30 Prozent Steigerung beim Gewinn nach Steuern dürfte wohl einige Anleger auf eine große Dividende hoffen lassen.

Ebenfalls bemerkenswert an den vorgestellten Finanzkennzahlen von Betsson AB ist der starke Anstieg bei den Kundenzahlen, die mit fast gleichem Marketingbudget wie im letzten Jahr erreicht wurde. Hier ging es bei der Anzahl an Spielern, die im Betsson Online Casino, im Eurocasino oder bei Betsafe mittlerweile einen Account besitzen, von 12,7 auf jetzt 13,7 Millionen kräftig nach oben. Noch wichtiger jedoch war die Zahl an Einlagen der Spieler, die in den letzten 3 Monaten kräftig zulegten. Hier kletterte der Wert von rund 4,1 Millionen auf nun 4,85 Millionen SEK. Der gleiche, positive Trend setzte sich zudem auch bei den so wichtigen aktiven Spielern fort. Waren im dritten Quartal 2017 noch 619.032 Kunden an Spielautomaten, im Live Casino oder bei Sportwetten aktiv, so waren es nun zwischen dem vergangenen Juli und September bereits 687.390.

Betsson AB erwirtschaftet mittlerweile rund 75 Prozent des Umsatzes mit Online Casinos

Noch immer wird der Name Betsson von vielen Freunden des Glücksspiels wohl eher mit Sportwetten denn mit Online Casinos in Verbindung gebracht, obwohl gerade das namensgleiche Betsson Online Casino eines der besten seiner Art ist. Obwohl der schwedische Glücksspielkonzern in der Vergangenheit vor allem auf Sportwetten setzte, machen diese gerade einmal noch rund 25 Prozent des gesamten Umsatzes aus. Spielautomaten und Live Casino Spiele hingegen, die mittlerweile auch auf jeder Sportwettenplattform wie Betsafe oder Nordicbet zu finden sind, steuern hingegen 75 Prozent bei. Diese Entwicklung zeigt sich auch bei anderen ehemaligen, reinen Buchmachern und verdeutlicht das große Potenzial von Online Casinos weltweit, als große Wachstumsmotoren. In Zahlen ausgedrückt erwirtschaftete Betsson AB im letzten Quartal mit Slots und Live Dealer Games 1.066 Millionen Sek, was gegenüber den 871 Millionen SEK aus dem Vergleichsquartal einen Anstieg von 22 Prozent bedeutet. Nahezu identisch wuchs ebenso der Bereich der Sportwetten mit 23 Prozent, allerdings noch mithilfe der Fußballweltmeisterschaft im Rücken. Hier ging es von vormals 275 Millionen SEK auf nun 339 Millionen SEK rauf.

Das heimische Skandinavien ist immer noch die Region in Europa in der Betsson AB mit einem Anteil von 47 Prozent am Gesamtumsatz fast die Hälfte seiner Einnahmen erzielt, gefolgt von Westeuropa mit 31 Prozent. Obwohl sich letztere Region im dritten Quartal mit einem Umsatzwachstum von 26 Prozent deutlich besser als Skandinavien mit 19 Prozent entwickeln konnte, dürfte der Anteil von Nordeuropa im nächsten Jahr sogar noch deutlich zulegen. Am 1. Januar 2019 tritt in Schweden nämlich das neue Glücksspielgesetz mit Online Casinos Lizenzen in Kraft und Betsson AB wird dann bereits mit einer Konzession ausgestattet sein, um im Heimatland auf Kundenfang zu gehen.