Echtgeld-Casino-Aktien feiern das letzte Geschäftsjahr

Live Casino ist voll im Trend. Evolution Gaming mit festlichen Zuwachszahlen sowohl bei Umsatz als auch Gewinn. Auch Betsson enttäuscht nicht mehr… (Photo von Nastya Gepp auf Pixabay)

Die Berichtssaison für das abgelaufene Jahr ist im vollen Gange. Bei den Pressekonferenzen überraschten einige Echtgeld-Casino mit hervorragenden Ergebnissen. Besonders kleinere Titel, die sich in den vergangenen Wochen und Monaten eher schwergetan hatten, glänzten. Die Börse dankte es ihnen mit Zukäufen und einem schönen Kursfeuerwerk.

Evolution Gaming: mit fast 30 % Plus an die Spitze

Die Aktie des schwedischen Spieleentwicklers und Live-Casino-Produzenten war ein definitives Must-have in dieser Woche. Am 12. Februar legte das Unternehmen die Zahlen für 2019 vor – und diese waren blendend. Sowohl der Umsatz als auch der Profit stiegen im Vergleich zum Vorjahr deutlich an. Binnen eines Jahres gelang es Evolution Gaming, den Umsatz von 245,4 Millionen Euro auf 365,8 Millionen Euro zu steigern. Das entspricht einem Zuwachs von fast 50 %! Haupttreiber für die Umsatzexplosion waren neben zahlreichen neunen Kunden auch die Intensivierung bestehender Kundenbeziehungen. Viele Altkunden orderten mehr individualisierte Spielumgebungen. Regional am wichtigsten ist nach wie vor Europa, mit weitem Abstand gefolgt vom Vereinigten Königreich. Auf dem dritten Rang der wichtigsten Absatzregionen für den Live Casino Entwickler Evolution Gaming befindet sich Asien. Trotz insgesamt gestiegener Kosten, stieg der Gewinn vor Steuern um 76 % auf 157,3 Millionen Euro.

Martin Carlesund, CEO, war zufrieden mit der Entwicklung: “Ich bin stolz darauf, was wir 2019 erreicht haben. Es war sowohl aus der finanziellen als auch aus der operationellen Sicht ein herausragendes Jahr. Ich bin beeindruckt davon, was unsere Angestellten jeden Tag erreichen. Zum jetzigen Zeitpunkt sind wir etwa 8.000 Menschen, die gemeinsam an unserem Ziel arbeiten: Die Lücke zu unserer Konkurrenz immer weiter zu vergrößern, indem wir die besten Lösungen anbieten. 2020 hat gut angefangen und ich freue mich auf ein aufregendes Jahr.”

Lange mussten Investoren auf gute Nachrichten aus dem Hause Evolution Gaming warten, wir erinnern an den Streik der Mitarbeiter. Umso deutlicher war die Freude auf dem Börsenparkett zu spüren. Die Aktie ging durch die Decke und legte um 29 % zu. Damit sie aktuell 36,65 Euro wert.

Betsson: durchwachsene Nachrichten – guter Kurs

Im Gegensatz zu Evolution Gaming, lief das letzte Jahr nicht besonders gut für den maltesischen Wettspezialisten. Der Gesamtumsatz sank um 4,6 % auf 493 Millionen Euro. Schon in den letzten drei Monaten war der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr jedes Mal abgesunken. Aus diesem Grund war das schlechte Gesamtjahresergebnis keine Überraschung.

CEO Lindwall nahm Stellung: “Wir sind von einer Erholung im vierten Quartal ausgegangen – ganz besonders in Schweden. Leider konnten wir unsere Ziele hier nicht erreichen. Zusätzlich haben wir eine abnehmende Kanalstärke festgestellt. Das macht es schwierig, 18 % Gewinnspielsteuer zu bezahlen und behindert auch unsere Bemühungen um den Spielerschutz.”

Die von Lindwall erwartete Marktkonsolidierung in Schweden trat nicht ein. Stattdessen konkurrieren dort viele Lizenznehmer in einem vergleichsweise engen Markt, ohne Gewinne zu machen. Der Umsatz aus Skandinavien sank um 31 %. In Zukunft möchte Lindwall Betsson dennoch noch nicht abschreiben und setzt auf eine breitere Diversifizierung weltweit.

“Unsere effiziente Organisation, der gute Geldfluss und unsere starke finanzielle Position bieten eine gute Ausgangslage für künftige Übernahmen. Im vierten Quartal haben wir eine kleinere, strategische Übernahme gemacht und prüfen weiterhin mehrere Möglichkeiten – sowohl in regulierten als auch in noch zu regulierenden Märkten. Indem wir unseren geografischen Radius ausdehnen, können wir den Einfluss einzelner Märkte abmildern.”

Am Freitag gingen, dazu passend, sowohl die Gaming Innovation Group als auch Betsson gemeinsam an die Presse. Betsson kauft der GiG ihren gesamten B2C-Zweig für 31 Millionen Euro ab. Dazu zählen unter anderem die Marken Rizk, Guts und Kaboo. Der Besitzerwechsel ermöglicht es Betsson, seine Position in den wichtigsten Märkten zu stützen. Zusätzlich, sollen die neuen Marken dabei helfen, in wachsenden Regionen wie Spanien und Kroatien besser Fuß zu fassen. Im Übernahmepaket befinden sich neben den kompletten Spielumgebungen auch die Lizenzen für zahlreiche Länder, darunter unter anderem Deutschland, Malta, Großbritannien und Schweden.

Betsson-CEO Lindwall erklärt den Schritt: “Der Anspruch von Betsson ist, auf lange Sicht, die Marktführerschaft. Um das zu erreichen, ist Wachstum notwendig – sowohl aus dem Unternehmen selbst heraus als auch mithilfe von Übernahmen. Diese Übernahme beweist, dass wir ein Treiber für die Konsolidierung auf dem Glücksspielmarkt sind. Wir sind überzeugt, dass das Geschäft uns dabei helfen wird, zu einem guten Preis zu wachsen. Wir können Synergien erzeugen und unsere hauseigenen B2C-Fähigkeiten und Marketingexpertise anwenden, um diese Marken zu ihrer wahren Größe zu verhelfen.”

Die Übernahme wird in mehreren Schritten vorangehen. Im Gegenzug wird Betsson die GiG-Plattform für ihre eigenen Marken nutzen. Damit stärkt auch die GiG ihre zukünftige Ausrichtung auf das B2B-Geschäft. Ein Win-Win-Geschäft.

Betsson war dank der Übernahme und trotz der schlechten Bilanzzahlen der Zweitplatzierte auf unserer Watchlist. Die Aktie gewann 17 % und notiert nun bei 4,70 Euro. Von dem erfolgreichen Verkauf der B2C-Sparte profitierte auch die Gaming Innovation Group. Auch ihre Aktie gewann 14 % hinzu und erholte sich damit deutlich vom Kursverfall der letzten Wochen.

Folgende börsentotierte Casino-Unternehmen werden derzeit von uns beobachtet.

Online Casino Anbieter Marken Börsenplatz / Symbol
William Hill: Online Casinos, Sportwetten William Hill, Mr Green Casino London: WMH
888 Holdings: Online Casinos, Sportwetten, Poker 888Casino, 777Casino, CasinoOnNet London: 888
Bet-at-Home: Online Casinos, Sportwetten Bet-at-Home Frankfurt: BAH
Gaming Innovation Group: Online Casinos, Sportwetten Rizk Casino, Thrills Casino, Guts Casino Stockholm: GIGSEK
GVC Holdings: Online Casinos, Sportwetten, Poker Bwin, Ladbrokes, Party Casino London: GVC
NetEnt: Spielautomaten, Tischspiele, Live Casino NetEnt Spielautomaten, NetEnt Live Casino Stockholm: NET-B
Playtech PLC : Spielautomaten, Tischspiele, Live Casino Playtech Spielautomaten, Playtech Live Casino London: PTEC
Evergreen Gaming Group: Online Casinos Chips Casino, Palace Casino Toronto: TNA
Betsson: Online Casinos, Online Sportwetten Betsson, Betsafe, Casinoeuro Stockholm BETS-B
Evolution Gaming: Live Casino Software (Roulette, Black Jack, Baccarat, etc.) Evolution Gaming Stockholm: EVO
Kindred Group: Online Casinos, Online Sportwetten Unibet, Roxy Palace, 32Red Casino Stockholm: KIND-SDB
Leovegas: Online Casinos, Online Sportwetten LeoVegas Casino Stockholm: LEO
Flutter Entertainment: Online Casino, Sportwetten Paddy Power, Betfair London: FLTR
Gamesys Group PLC Jackpot Joy, Vera&John Casino, Virgin Games London: GYS
Nektan PLC The Online Casino, White Label Casinos London: NKTN